Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Jugendliche enttarnen die Werwölfe

Isenbüttel Jugendliche enttarnen die Werwölfe

Isenbüttel. Werwölfe in Isenbüttel? Durchaus. Zumindest wenn die Jugendförderung der Samtgemeinde als Ferienaktion zur Nachtwanderung eingeladen hat. 13 Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren hatten daran einen riesengroßen Rabenspaß.

Voriger Artikel
Isenbüttel: SPD kürt ihre Kandidaten
Nächster Artikel
K 114: Start für Radwegbau Richtung Wolfsburg

Werwölfe im Rabenspaß: In Isenbüttels Jugendtreff stimmten sich Betreuer und Jugendliche auf eine gruselige Nachtwanderung ein.

Quelle: Ron Niebuhr

Mit dem in allen Jugendtreffs der Samtgemeinde beliebten Spiel „Die Werwölfe von Düsterwald“ stimmten sich die Jungen und Mädchen, betreut von Sine Dorn, Laura Krull, Veronika Rassl, Saskia Zimmermann und Levin Aniol, auf die Nachtwanderung in Isenbüttel ein. Das Spiel handelte vom Dörfchen Düsterwald, das von Werwölfen heimgesucht wurde.

Zwischen Dorfbewohnern und Gestaltwandlern entbrannte ein Wettlauf: Die Bürger versuchten alle Werwölfe zu enttarnen, bevor sie ihnen restlos zum Opfer fielen. Daneben mischten weitere Figuren mit eigenen Zielen mit: Hexe, Jäger und Amor zum Beispiel. Im Kern ging es darum, andere Spieler zu beeinflussen und glaubwürdig zu belügen - und umgekehrt Manipulation durch die Mitspieler zu durchschauen. „Es ist ein sehr schönes Gesellschaftsspiel“, sagte Aniol. Und daher toll geeignet, um einander besser kennen zu lernen.

Als Warm-Up für die Nachtwanderung taugte es auch, denn: „Dafür haben wir uns eine gruselige Detektivgeschichte einfallen lassen“, erklärte Aniol. Am Friedhof und in der Feldmark galt es für die jungen Spürnasen, allerlei Hinweise zu entdecken, um den so vertrakten wie schauerlichen Kriminalfall zu lösen. rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr