Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Isenbüttel freut sich auf das Ende der Umleitung
Gifhorn Isenbüttel Isenbüttel freut sich auf das Ende der Umleitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 21.07.2017
Ende in Sicht: Das umleitungsgeplagte Isenbüttel hat auch unter der Sperrung der Tangente wieder ziemlich gelitten.  Quelle: Christina Rudert
Anzeige
Isenbüttel

 19 Autos und drei Lkw in zwei Minuten, und das kurz vor 22 Uhr: Eine Anwohnerin der Rischmühlenriede hat während der Umleitungsphase eine Momentaufnahme des Verkehrs gemacht, der wegen der gesperrten Tangente durch Isenbüttel rauscht. „Die Terrasse zur Hauptstraße – unerträglich.“

Die Isenbütteler sind nicht den ersten Sommer umleitungsgeplagt: Während der B 4-Sperrung rauschte der Verkehr inklusive Lkw bereits durchs Dorf, jetzt war es wieder knapp drei Wochen so. Und zwar nicht nur in der Hauptstraße. In der Facebook-Gruppe „Unser Isenbüttel“ meldeten sich auch Bewohner des Försterkamps zu Wort, dass Verkehrsteilnehmer die Umleitungsschilder nicht richtig interpretieren konnten oder auf der Suche nach einer Abkürzung im Wohngebiet landeten – inklusive Lkw, die dann ein Problem hatten, dort wieder zu wenden.

Ein anderes Verkehrsschild haben Autofahrer gleich eigenständig außer Kraft gesetzt und den – für Fahrzeuge gesperrten – Wirtschaftsweg von der Haustenbecker Straße ins Gewerbegebiet Moorstraße Ost genutzt. Auch über die Haustenbecker Straße selber lief in diesen Wochen mehr Verkehr als üblich – das mobile Tempomessgerät, das dort zurzeit hängt, hätte sicher einige interessante Daten geliefert, war allerdings nicht im Einsatz.

Wenn die Arbeit nach den Werksferien bei VW am Montag wieder beginnt, ist die Tangente zum Glück wieder frei. Die Zufahrt in die Moorstraße Richtung Isenbüttel allerdings bleibt weitere zwei Wochen gesperrt.

Von Christina Rudert

Isenbüttel Isenbüttel: „Mittelalterliches Seespektakel“ - Greifenritter und Gaukler am Tankumsee

Eine Schlacht mit Greifenrittern, alte Handwerkskünste und Märchen über Feen und Elfen: Für Fans des Mittelalters wird rund um den Tankumsee am 16. und 17. September viel geboten.

20.07.2017
Isenbüttel Training für Senioren in Calberlah - Mit dem Rollator durch den Slalom

Slalom gehen mit dem Rollator? Das war am Dienstag im DRK-Pflegewohnheim Calberlah angesagt. Mehr als 20 Bewohner nutzten die Gelegenheit, sich von Hans-Heinrich Kubsch, Verkehrssicherheitsberater der Gifhorner Polizei, für den richtigen Umgang mit dem Rollator ein paar Tipps geben zu lassen.

19.07.2017

Beim von der AZ präsentierten Sport am Tankumsee wird auch die Sportart „Smovey Walking“ vorgestellt. Was das Laufen mit den neonfarbenen Ringen bewirkt, hat AZ-Redakteurin Christina Rudert vorab schon einmal gestestet.

19.07.2017
Anzeige