Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Isenbüttel: Samtgemeinderat mit neuer Spitze

Personalien bei konstituierender Sitzung Isenbüttel: Samtgemeinderat mit neuer Spitze

Während sich Isenbüttels neuer Samtgemeinderat einig war, dass auch die kleinen Fraktionen von Isenbütteler Wählergemeinschaft (IWG) und Unabhängiger Wählergemeinschaft (UWG) in allen Ausschüssen sitzen sollen, gab es für fast alle anderen Positionen schriftliche, teilweise sogar geheime Wahlen.

Voriger Artikel
Bürgermeister-Kandidaten attackieren sich jetzt
Nächster Artikel
Helferkreis organisiert Fahrradfest für Flüchtlinge

Die neue Spitze des Isenbütteler Samtgemeinderates: Michael Strobel (v.l.), Hans Friedrich Metzlaff, Annegret Langbein, Jannis Gaus und Rolf Schliephacke.

Quelle: Christina Rudert

Isenbüttel. Jannis Gaus (SPD) gewann die Wahl zum 1. stellvertretenden Bürgermeister mit 17 zu 14 Stimmen gegen CDU-Mann Hans-Werner Buske. 2. stellvertretender Bürgermeister wurde Michael Strobel (Grüne), der sich mit 16 zu 15 Stimmen gegen Horst-Dieter Hellwig (UWG) durchsetzte. Den Posten des Ratsvorsitzenden übernimmt Rolf Schliephacke (SPD), vertreten wird er von Annegret Langbein (CDU).

Die SPD (elf Sitze) um Fraktionsvorsitzende Christina Petzold hat sich mit dem Linken (Edmond Worgul) zu einer Gruppe zusammen getan, die CDU (zehn Sitze) mit Hans-Werner Buske als Fraktionsvorsitzendem, die vier Grünen (Sprecher Michael Strobel), die zwei UWG-Politiker (Sprecher Horst-Dieter Hellwig) und die zwei IWG-Politiker (Sprecherin Tanja Caesar) treten jeweils einzeln als Fraktion an.

Kurz diskutiert wurde im Zusammenhang mit der Besetzung der Fachausschüsse der Vorschlag von Klaus Rautenbach (Grüne), den Jugend- und Sozialausschuss umzubenennen in Jugend-, Sozial- und Integrationsausschuss. „In dieser Samtgemeinde wurde frühzeitig viel für Flüchtlinge getan, und das soll auch so bleiben. Integration ist aber primär Aufgabe der Gemeinde“, erklärte Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff, wieso der Ausschuss seinen Namen behalten sollte. Das fand eine große Mehrheit.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr