Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Isenbüttel: Ausstellung zeigt die Lage der Flüchtlinge

37 Tafeln im Samtgemeinderathaus Isenbüttel: Ausstellung zeigt die Lage der Flüchtlinge

Mit einer Ausstellung von Pro Asyl macht das Wasbütteler Dorfleben jetzt auf den Fluren des Samtgemeinderathauses auf die Situation von Flüchtlingen aufmerksam. Bis 30. März können sich Besucher auf 37 Tafeln mit Fotos, Texten und Diagrammen informieren.

Voriger Artikel
Radmarkt in Calberlah ist wieder der Renner
Nächster Artikel
Wasbüttel: Auf die Feuerwehr ist Verlass

Über Flucht und Flüchtlinge: Das Wasbütteler Dorfleben hat eine Ausstellung von Pro Asyl ins Isenbütteler Rathaus gebracht. Foto: Ron Niebuhr

Quelle: Ron Niebuhr

Isenbüttel. Sigrid Sauß, Margit Till, Christiane Heuer und Gerhild Trusch haben die Ausstellung ins Rathaus gebracht. Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff begrüßte das sehr, biete man den Besucher so doch die Chance, sich gebündelt und umfassend zu informieren: „Klar, man kann das auch im Internet machen. Aber da googeln viele ja doch lieber nach Kochrezepten.“

Die Ausstellung zeigt in teils drastischen Bildern, wie Flüchtlinge auch in Europa Gewalt ausgesetzt sind - etwa an der Grenze zu Ungarn. Und sie verdeutlich auch, dass das Programm zur gleichmäßigen Umverteilung der 160.000 Flüchtlinge in den Hauptankunftsländern Italien und Griechenland auf alle europäischen Staaten nur sehr schleppend läuft. „Daran sieht man, wie viel noch zu tun ist“, sagte Metzlaff. In der Samtgemeinde leben derzeit 150 Flüchtlinge.

Die Ausstellung erstreckt sich über die Flure im Erdgeschoss bis vor den Ratssaal. Sie veranschaulicht Fluchtursachen und -wege sowie die Ankunft in Deutschland. „Jede Tafel ist in sich thematisch abgeschlossen und aussagekräftig“, sagte Sigrid Sauß. Das Wasbütteler Dorfleben möchte die Ausstellung gern wandern lassen. Wer über geeignete Räume verfügt, kann sich an Gerhild Trusch, Tel. 05374-6412, wenden.

Im Rathaus ist die Ausstellung bis 30. März zu sehen - montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr, dienstags und donnerstags zusätzlich von 14 bis 16 Uhr beziehungsweise 15 bis 18 Uhr. Mittwochs ist das Rathaus geschlossen.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr