Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
In der Reihe tanzen schult Ausdauer und Koordination

Calberlah In der Reihe tanzen schult Ausdauer und Koordination

„Wer tanzt vorne?“, fragt Lisa Ahrens. Dabei ist „vorne“ gar nicht definiert, die Tänzer wechseln alle paar Takte die Richtung. So tanzen die acht Happy-Line-Dancerinnen vom SV Grün-Weiß Calberlah alle irgendwann vorne, wenn sie bei Sport am Tankumsee, Sonntag, 14. August, auf der Bühne stehen.

Voriger Artikel
Donald Lüchau ist neue Majestät
Nächster Artikel
Aktionstag für Kinder im Tierheim

Im Western-Stil zu Kondition und Fitness: Die Happy Line-Dancer vom SV Grün-Weiß Calberlah sind bei Sport am Tankumsee auf der Bühne zu sehen

Quelle: Christina Rudert

Calberlah. Line Dance kann ja jeder? Das ist Quatsch, sagen die Calberlaherinnen. „Als Anfänger in eine Gruppe einzusteigen, ist schwierig“, weiß Ute Ahrens. Spätestens wenn Nina Watermann den immer schneller werdenden Bremer tanzt, versteht man das. Die Schrittfolgen sind kompliziert, und synchron sollten sie in der Gruppe ja auch sein.

Line Dance ist ein Tanz, den man zwar als Einzelner tanzt, aber immer in einer Gruppe. „Da kann keiner aus der Reihe tanzen“, stellt Ursula Bäthge fest. Was hin und wieder doch passiert, „wir sind ja keine Profis“, sagt Birte Wolf. „Wenn man dann plötzlich allen anderen ins Gesicht guckt, weiß man, dass man etwas falsch gemacht hat“, lacht Ingrid Stadler.

Dass bei den Happy Line Dancern nur Frauen mitmachen, ist Zufall. „Das liegt vielleicht an der Trainingszeit montags zwischen 15.30 und 18 Uhr“, vermutet Übungsleiterin Lisa Ahrens. Und nicht alle Männer sind begeisterte Tänzer, so dass einige Frauen sich freuen, auf diese Weise ihrem Hobby nachgehen zu können, ohne dass ihre Partner mitmachen müssen.

Wenn die Happy Line Dancer ihre zweieinhalb Trainingsstunden zu Country- und Popmusik hinter sich haben, „brauche ich erst mal eine Dusche“, sagt nicht nur Nina Watermann. Denn das ist schweißtreibender Sport. tru

Die Happy Line Dancer im SV Grün-Weiß Calberlah gibt es seit 2001. Sie trainieren immer montags in der Zeit von 15.30 bis 18 Uhr im neuen Sportheim, die zurzeit acht Tänzerinnen sind zwischen 36 und 72 Jahre alt. „Line Dance ist ein Sport für alle Altersgruppen“, betont Übungsleiterin Lisa Ahrens.

Die Calberlaher sind gefragte Tänzerinnen: Sie treten bei Geburtstagsfeiern auf, waren schon beim Sommerfest des Diakonischen Werkes im Einsatz und bei einer Sportlerehrung des Turnkreises. Aber bei allem sportlichen Ehrgeiz ist ihnen der Zusammenhalt und das Miteinander wichtig. „Wir boßeln auch mal gemeinsam oder feiern eine Mottoparty“, sagt Lisa Ahrens.

Beim Line Dance ist eine straffe Körperhaltung gefragt, die Daumen sind in Gürtelschlaufen oder den Hosentaschen eingehakt, die Arme dagegen sind wenig gefordert. Dafür haben die Beine gut zu tun. Und der Kopf. Lisa Ahrens: „Ausdauer, Koordination und Kondition gehören dazu, Line Dance schult die Konzentration und baut Stress ab.“

Line Dance, dazu gehört auch die passende Kleidung vom Stiefel über die Jeans bis hin zum karierten Hemd mit Rüschen. „Normalerweise haben wir auch Hüte“, sagt Lisa Ahrens und erklärt, warum die beim Fototermin fehlen: „Diejenige, die unsere Hüte aufbewahrt, ist zurzeit im Urlaub.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining
Kommunalwahl im Landkreis Gifhorn am 11. September 2016

Am 11. September sind alle Einwohner im Landkreis Gifhorn aufgerufen, über die Zukunft ihrer Kommunen zu entscheiden. mehr

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Alle Nachrichten zum Diesel-Skandal bei VW

Alle Neuigkeiten und Hintergründe zum VW-Abgasskandal finden Sie auf unserer Themenseite. mehr