Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel In Wasbüttel steht jetzt eine Milchtankstelle
Gifhorn Isenbüttel In Wasbüttel steht jetzt eine Milchtankstelle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:25 17.11.2017
Seit heute in Betrieb: Auf dem Hof von Familie Hoffmann nahe Wasbüttel können Kunden ab sofort Rohmilch zapfen.  Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Wasbüttel

 „Der Wunsch nach Rohmilch wächst, immer mehr Menschen haben bei uns auf dem Hof nach frischer, unbehandelter Milch gefragt“, erzählt Hoffmann. Und genau die bekommt man jetzt an der Milchtankstelle. Rohmilch sei – anders als Milch im Supermarkt – weder homogenisiert noch pasteurisiert, erklärt die Studentin der Agrarwissenschaften. Sie schmecke einfach besser. Das liege am hohen Fett- und Eiweißgehalt: „Da stecken 100 Prozent der Vitamine, mindestens vier Prozent Fett und 3,4 Prozent Eiweiß drin“, sagt sie.

Zapfen können Kunden die Rohmilch selbst. Dafür haben Hoffmanns in einem Holzhäuschen einen Automaten aufgestellt. Er wird täglich frisch befüllt, 150 Liter fasst der Tank. Die Bedienung ist denkbar einfach: Hartgeld, Fünf- oder Zehn-Euro-Schein rein, mitgebrachte oder vor Ort erworbene Milchflasche unters Füllrohr stellen und zapfen. „Man kann selbst steuern, wie viel Milch man möchte“, sagt Hoffmann. Der Automat kühlt die Milch auf vier Grad und rührt sie ständig um, damit sich das Fett nicht absetzt. Hygiene ist gewährleistet: Der Zapfhahn wird nach jedem Füllvorgang gereinigt, der Behälter täglich desinfiziert.

Rohmilch eignet sich übrigens auch „hervorragend, um selbst Käse und Joghurt herzustellen“, weiß Charlotte Hoffmann. Die Milch stamm von den 95 Kühen des Wasbütteler Familienbetriebes, den Hilmar Hoffmann leitet. Tochter Charlotte arbeitet dort fleißig mit, ihre Schwester Marileen (16) steigt später wohl ebenfalls mit ein. Geöffnet ist die Milchtankstelle, Steinbruchweg 1, in Wasbüttel täglich von 7 bis 20 Uhr.

Von Ron Niebuhr

Der Görlitzer Straße schenkte Calberlahs Bauausschuss am Mittwoch seine volle Aufmerksamkeit. Genauer gesagt den Anträgen von drei Anwohnern. Die wünschten sich, einen mal mehr, mal weniger langen Streifen vor ihren Grundstücken zu befestigen.

16.11.2017

Auf geht’s!“, hieß es nun für 60 Vollbütteler. Sie folgten dem Aufruf des MTV zur zweiten Wanderung. Die Premiere führte sie im Sommer ins Moor und in die Heide. Diesmal stiefelten sie über den Franzosenweg nach Rötgesbüttel und durch den Druffelbecker Forst zurück.

15.11.2017
Isenbüttel Aktion an der Oberschule Calberlah - Krankenpfleger stellt Schülern seinen Beruf vor

Gesundheits- und Krankenpfleger zählt nicht zu den gefragtesten Jobs. Zumindest nicht bei der breiten Masse. Für Lennart Frieske (20) ist es der Traumberuf. Warum er so in der Arbeit aufgeht und was sie so attraktiv macht, erklärte er jetzt Neunt- und Zehntklässlern an Calberlahs Oberschule.

14.11.2017
Anzeige