Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Im Bauausschuss gibt‘s Streit um die Schulstraße
Gifhorn Isenbüttel Im Bauausschuss gibt‘s Streit um die Schulstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 09.12.2015
Das tägliche Chaos: Um den Schulweg in Isenbüttel sicherer zu gestalten, hat die Planungsgemeinschaft Verkehr drei Vorschläge erarbeitet. Quelle: Michael Uhmeyer
Anzeige

Annika Wittkowski von der Planungsgemeinschaft stellte dem Bauausschuss am Dienstag drei Optionen vor. Variante eins wäre eine Einbahnstraßenregelung zwischen Blumen- und Schützenstraße in südliche Richtung kombiniert mit zwei Querungsstellen, die Bushaltestelle würde auf die westliche Straßenseite verlegt, die Parkplätze würden als Schrägbuchten markiert, im südlichen Bereich würden 25 neue Parkplätze geschaffen.

Variante zwei: ein Kurzparkstreifen für „Elterntaxis“ mit etwa zehn Stellplätzen. „Die restlichen Parkplätze dort würden wegfallen“, so Wittkowski. Ersatz würde südlich der Buswendeschleife geschaffen. Der dritte Vorschlag - von der Planungsgemeinschaft favorisiert - sieht vor, dass die Parkplätze von der westlichen auf die östliche Straßenseite verlegt werden. „Wegen der Kosten optional wäre die zusätzliche Umgestaltung zum verkehrsberuhigten Bereich unmittelbar vor der Schule“, ergänzte Annika Wittkowski. Laut ihrer Aufstellung würde diese Variante etwa 100.000 Euro mehr kosten.

Zusätzlich müssten bei allen Varianten etliche Gehwege auf 2,50 Meter verbreitert werden. Wolfgang Schilly und Andreas Rösler (CDU) kritisierten die Vorschläge massiv. Ihr Hauptargument: Es entfielen Parkplätze, was das Verkehrschaos noch mehr verschärfe. „Der Auftrag ans Planungsbüro war nicht, zusätzliche Parkplätze zu schaffen, sondern den Schulweg zu sichern“, erinnerte Tanja Caesar vehement. Nun sollen die Fraktionen die Vorschläge beraten.

 tru

Calberlah. Adventsduft weht durch die Grundschule in Calberlah. In der Küche backen Schüler aus der 2c gemeinsam mit Jennifer Behrens und Aaron Stansch aus der Klasse 8b der Oberschule Kekse, unterstützt von einigen Müttern. Ein weiterer Baustein im Kooperationsprojekt „Spielend Brücken bauen“.

08.12.2015

Isenbüttel. Ein Fest für die Ohren war am Samstagabend in der Isenbütteler St.-Marien-Kirche zu erleben. Dort trugen ein Projektchor und das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode Carl Heinrich Grauns Weihnachtsoratorium vor.

09.12.2015

Isenbüttel. Überraschend für den Rest des Samtgemeinde-Finanzausschusses kam die Aussage von Detlef Lehner (SPD): „Ich habe Bauchschmerzen bei dem Haushalt 2016.“

04.12.2015
Anzeige