Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Ideen für eine gemeinsame Zukunft im Dorf
Gifhorn Isenbüttel Ideen für eine gemeinsame Zukunft im Dorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:21 25.10.2016
Was möchten die Ribbesbütteler auf die Beine stellen? Thorsten Müller (v.l.), Ulf Kehlert, Hans Friedrich Metzlaff und Michael Bausmann laden zum Thema Dorfleben ein. Quelle: Christina Rudert
Anzeige

Unter dem Titel „im DorfLeben“ sammelt eine Arbeitsgruppe seit Februar Ideen - vom lebendigen Adventskalender über Dorffrühstück bis zu Spielenachmittagen reicht die Sammlung. Die soll allen Bürgern am Mittwoch, 2. November, um 18.30 Uhr im Gemeindehaus vorgestellt werden, jeder Haushalt hat per Post eine Einladung bekommen.

„So was wie die Alte Schule in Wasbüttel wünschen sich die Leute hier auch“, sagt Sozialkoordinator Thorsten Müller. „Etwas, was nicht an einen Verein gebunden ist“, ergänzt Bürgermeister Ulf Kehlert. „Etwas, was Spaß macht und Beziehung schafft“, fügt Pastor Michael Bausmann hinzu. „Bei der 1000-Jahr-Feier vor neun Jahren hat sich im Dorf beeindruckend viel getan“, erinnert sich Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff. An diese Zeit soll das neue Projekt anknüpfen - und vielleicht sogar noch darüber hinaus gehen.

„Wir möchten unser Haus für das ganze Dorf öffnen“, lädt Bausmann ins Gemeindehaus ein, für das ohnehin gerade eine umfangreiche Sanierung ansteht. Nun könnte von den Ribbesbüttelern gemeinsam ein Konzept entwickelt werden, welches Ziel diese Sanierung haben muss. Vielleicht kommt ja sogar ein ehrenamtlich betriebener Dorfladen dabei heraus - „wenn sich jemand findet, der Spaß daran hätte“, betont Müller. Erlaubt ist, was gefällt: „Das ganze Dorf kann seine eigene Zukunft mitgestalten.“

Der Startschuss fällt am Mittwoch, 2. November. Ein zweites Treffen ist auch schon festgelegt: Am Dienstag, 15. November, um 18.30 Uhr im Gemeindehaus soll es dann konkret werden.

tru

Edesbüttel. Das weißblaue Partyfieber grassiert weiter im Landkreis. Am Wochenende erreichte es Edesbüttel. Dort trat das bajuwarische Virus zunächst in mutierter Form als Rocktoberfest auf, ehe es sich wie gewohnt als Oktoberfest zeigte. Hunderte Besucher ließen sich anstecken.

24.10.2016

Calberlah. Auf ein großes Jubiläum steuert Calberlah zu: 2018 besteht das Dorf 700 Jahre. Ein Arbeitskreis hat sich gefunden, um Ideen zur Gestaltung zu sammeln. Weitere Vorschläge und Mitwirkende sind gern gesehen.

26.10.2016

Samtgemeinde Isenbüttel. Das Storchennest in den Wiesen zwischen Calberlah und Tangente ist das dritt-produktivste im Landkreis: Mit den vier Jungstörchen aus diesem Jahr haben seit 2006 schon 27 Junge flügge das Nest verlassen, wie Weißstorchbetreuer Hans-Jürgen Behrmann berichtet.

24.10.2016
Anzeige