Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Holzhaus brennt: Bewohnerin erleidet Rauchvergiftung
Gifhorn Isenbüttel Holzhaus brennt: Bewohnerin erleidet Rauchvergiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 20.01.2016
Acht Wehren im Einsatz: Am Tankumsee brannte am Mittwoch ein Holzhaus, die Bewohnerin erlitt eine leichte Rauchvergiftung. Quelle: Michael Uhmeyer
Anzeige

Um 11.22 Uhr alarmierte eine Nachbarin die Feuerwehr: Dichter Qualm drang unter den Dachritzen hervor. „Die Bewohnerin konnte das Haus aus eigener Kraft verlassen“, berichtete Polizeisprecher Thomas Reuter. Das DRK versorgte sie im Haus eines Nachbarn vor Ort, nahm sie dann aber vorsichtshalber mit ins Krankenhaus.

Zunächst waren fünf Wehren im Einsatz, aber die Zahl der Einsatzkräfte reichte nicht. Um kurz nach 12 Uhr forderte die Einsatzleitung um Gemeindebrandmeister Björn Kölsch und seinen Stellvertreter Ulf Kalkreuter Verstärkung an - da war gerade das Dach durchgebrannt, der Sauerstoff ließ die Flammen züngeln. „Die Uhrzeit und der anstehende Schichtwechsel machen es schwierig, genügend Leute zu bekommen“, sagte Kölsch. Zu guter Letzt waren um die 50 Einsatzkräfte, darunter zwölf Atemschutzgeräteträger, mit knapp einem Dutzend Fahrzeugen vor Ort. Das DRK unterstützte mit zwei Rettungswagen: In einem wurde die Bewohnerin versorgt, das andere war vorsorglich vor Ort für den Fall, dass die Feuerwehrleute selber Hilfe brauchten.

Zunächst galt es, den Gastank am Haus zu sichern. Das war nach knapp einer halben Stunde gelungen. Schwierig war es, das Dach abzudecken. „Es handelt sich nicht um Ziegel, sondern um eine Wellblechkonstruktion“, erklärte Kölsch. Erst kurz vor 14 Uhr war das Feuer endgültig unter Kontrolle.

„Bislang gibt es keinen Hinweis auf die Brandursache“, sagte Reuter. Ebenso wenig könne er schon etwas zur Schadenshöhe sagen.

tru

Wasbüttel. In einen ganz besonderen Kaffeegenuss kamen die Besucher von Wasbüttels Alter Schule jetzt. Dort servierte das Dorfleben nachmittags zum selbst gebackenen Kuchen frisch gerösteten Kaffee. Möglich machte das Stefan Sievers mit seiner selbstgebauten Röstmaschine.

20.01.2016

Isenbüttel. Lampenfieber? Kennen die bühnenerprobten Nachwuchsschauspieler von Isenbüttels Theater-AG nicht. Sie greifen auch schon mal in die Regie von Ingo Sillge ein, sind aber dankbar, wenn der Lehrer souffliert, denn bei einigen sitzt der Text noch nicht so ganz.

18.01.2016

Wasbüttel. Rekord! Der Wasbütteler Weihnachtsmarkt brachte 30.000 Euro ein. „Das ist eine gigantische Summe“, jubeln Hanne Mittelstädt und Klaus-Dieter Brandt. 25.000 Euro davon gehen an die Kinderkrebshilfe Hannover, 5000 Euro sind für andere gemeinnützige Zwecke im Dorf und ringsum vorgesehen.

17.01.2016
Anzeige