Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hochwasserschutz: Rat hält an Planung fest

Isenbüttel Hochwasserschutz: Rat hält an Planung fest

Isenbüttel. Bürgermeister Peter Zimmermann nutzte die letzte Ratssitzung der Wahlperiode, um Politik und Verwaltung für die gute Zusammenarbeit zu danken. Zudem berichtete er aus dem aktuellen Geschehen in der Gemeinde

Voriger Artikel
Abdampfen: Modellbauer drehen die letzten Runden
Nächster Artikel
Neun Jungstörche fliegen aus in der Samtgemeinde

Mehr Geld für Ratsmitglieder? Im Isenbütteler Rat bleibt erst einmal alles beim Alten.

Quelle: Ron Niebuhr

Die Gemeinde schließt sich der Breitband-Offensive des Landkreises an. Deren Ziel ist, kreisweit alle Orte mit einer Übertragungsrate von unter 30 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) per Glasfaserkabel auf 100 Mbit/s zu ertüchtigen. Abgesehen von Bornsiek ist Isenbüttel komplett mit 100 Mbit/s versorgt.

Auf dem Gutsplatz sollen Bäume als „optische Einfassung“ gepflanzt werden.

Der Straßenausbau im Wiesengrund und im südlichen Teil der Gartenstraße läuft. Der Ausbau der Ringstraße soll noch 2016 beginnen.

Mit Rückhaltebecken der Hochwassergefahr im Dorf vorzubeugen, hielten Experten von Landkreis Gifhorn und Land Niedersachsen bei einem Ortstermin für „zielführend“. Die Gemeinde wolle den Plan weiter verfolgen.

Mitarbeiter Horst-Diether Herrmann scheidet zum 1. November aus der Verwaltung aus. „Du hast mit deiner Meinung polarisiert, warst aber stets mit Herzblut dabei“, sagte Zimmermann und überreichte einen Präsentkorb.

Bürgermeister Zimmermann dankte ausscheidenden Ratsmitgliedern für ihre ehrenamtliche Mitarbeit: Wolfgang Schilly (CDU; drei Jahre), Peter Funck, Petra Otte, Martin-Patrick Rein und Reinold Wagner (SPD; fünf Jahre), Michael Raguse (Grüne; fünf Jahre) sowie Britta Rösler (CDU; zehn Jahre).

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr