Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Hellwig erhält Bundesverdienstkreuz

Allerbüttel / Gifhorn Hellwig erhält Bundesverdienstkreuz

„Was Sie leisten, ist gelebte Demokratie und praktizierte Solidarität“, sagte Landrat Dr. Andreas Ebel gestern in seiner Laudatio für Horst-Dieter Hellwig. Der Allerbütteler erhielt das Bundesverdienstkreuz für sein jahrzehntelanges kommunalpolitisches und karitatives Engagement.

Voriger Artikel
Kräftiger Applaus für den Schultaschen-Rap
Nächster Artikel
Angelausrüstung aus Garage geklaut

„All das Gute, das Sie geleistet haben, ist kaum vollständig in einer Rede zu würdigen“: Horst-Dieter Hellwig (l.) bekam von Landrat Dr. Andreas Ebel das Bundesverdienstkreuz überreicht.

Quelle: Preuß

Als Beispiel nannte Ebel 18 Jugendrotkreuzgruppen, deren Gründung dem Engagement Hellwigs zu verdanken sind. Oder die Ferienfreizeiten, „für die Sie fast Ihren gesamten Urlaub zur Verfügung stellen“. Hilfstransporte nach Litauen nannte Ebel ebenso wie die Organisation des Frühlingsmarkts in Calberlah. All das Gute, das Hellwig geleistet habe, sei „kaum vollständig in einer Rede zu würdigen“.

„Viele haben das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen. Wenn es einer verdient, dann Sie“, gratulierte Isenbüttels Samtgemeindebürgermeister Hans-Friedrich Metzlaff. Und Calberlahs Bürgermeister Jochen Gese stellte fest, dass Hellwig nach wie vor mit Emotionen bei der Sache sei. „Das befruchtet viel mehr, als wenn immer alle einer Meinung sind.“

Sandro Pietrantoni als Vorstand des DRK-Kreisverbands betonte: „Du bist immer Mensch geblieben. Was du machst, machst du aus tiefster Überzeugung.“ Und wer genau hinsehe, werde „eine gewisse Ähnlichkeit zwischen Horst-Dieter und dem DRK-Gründer Henri Dunant“ nicht leugnen können.

„Ich bin schon öfter gefragt worden, wie lange ich das noch machen will“, bekannte Hellwig und ergänzte: „Ich habe immer gesagt, dass ich aufs Bundesverdienstkreuz hin arbeite.“ Nun habe er es früher als gedacht erhalten, „aber das ist kein Grund, aufzuhören“. Zum Einen, weil Ehrenamt jung halte, zum Anderen, weil die gesamte Familie mit Hellwig gemeinsam im DRK engagiert sei.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr