Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Hauptstraße schon wieder gesperrt
Gifhorn Isenbüttel Hauptstraße schon wieder gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 22.08.2015
Schon wieder: Die Hauptstraße in Calberlah war gesperrt, die Deckschicht musste repariert werden. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige

Zwei Tage Sperrung waren angesagt, heute soll alles wieder frei sein - wenn nicht der Dauerregen am Dienstag den Zeitplan durcheinander gebracht hat.

Ingrid Hedwig von der gleichnamigen Bäckerei war sauer: „Uns bleiben schon wieder die Kunden weg“, schimpfte sie. Hauptkritikpunkte: „Wir haben viel zu kurzfristig von der Sperrung erfahren, und die Beschilderung erweckt den Eindruck, als käme man gar nicht zu uns.“

Am Montagnachmittag hatten die Anwohner per Hauswurfsendung erfahren, dass am Dienstagmorgen die Straße gesperrt wurde. „Die verbindliche Zusage eines Termins durch die Baufirma ist leider manchmal sehr kurzfristig“, bedauerte Bernd Mühlnickel, Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel, die den Auftrag erteilt hatte. Gerade bei Gewährleistungsdingen würden die Bauunternehmen oft kurzfristig eine Lücke in ihrem Terminplan nutzen.

Einen Tag Decke abfräsen, einen Tag neue Decke aufbringen, so war es vorgesehen. „Vom Denkmalplatz aus war aber noch alles erreichbar“, stellte Bürgermeister Jochen Gese fest. Was für Ingrid Hedwig so nicht erkennbar war. Sie hätte sich den Hinweis „Anlieger frei“ gewünscht. „Der führt dazu, dass jeder durchfährt“, entgegnete Mühlnickel. „Dann lieber im übergeordneten Interesse zwei Tage komplett sperren.“

Ingrid Hedwig jedenfalls will jetzt den Schaden durch das erneute Wegbleiben der Kunden ersetzt haben. „Wir haben den Verlust der Sperrung vor eineinhalb Jahren noch nicht wieder drin, und jetzt schon wieder.“

tru

Isenbüttel. Ein Rettungswagen im Einsatz stieß am Mittwoch gegen 13.15 Uhr mit großer Wucht auf der Tankumsee-Kreuzung mit einem VW-Touran zusammen. Der Schaden liegt laut Polizeisprecher Thomas Reuter deutlich über 100.000 Euro, drei Beteiligte wurden leicht verletzt.

19.08.2015

Ribbesbüttel. „Wir fühlen uns von der Politik veralbert“, schimpft Karsten Dimmler, Martina Höppner sieht es ähnlich: „Das sind Bürgervertreter, die die Interessen der Bürger nicht vertreten.“ Die beiden gehören zur Bürgerinitiative (BI), die nicht locker lässt, um für Ribbesbüttel eine Verkehrsberuhigung zu erreichen.

21.08.2015

Calberlah. Es kommt bloß auf den Belag an: Mit der Aktion „Pimp my Butterstulle“ zeigten Sozialarbeiterin Eva Finck, Berufspraktikantin Lara Böse und Helfer Jonas Wiegandt zehn Kindern, wie cool und vor allem lecker belegte Brote sein können.

18.08.2015
Anzeige