Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Hartgesottene wagen sich bei 16,3 Grad ins Wasser
Gifhorn Isenbüttel Hartgesottene wagen sich bei 16,3 Grad ins Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 04.05.2017
Maikühler Badespaß: Mareike Miehe und Patriz Brünsch gehörten zu den Ersten, die sich am Montag im Freibad Edesbüttel ins Wasser wagten. Quelle: Christina Rudert
Anzeige
Edesbüttel

Mit den Worten „Endlich, das ist wie nach Hause kommen“ war Mareike Miehe freudestrahlend an Schwimmmeister Volker Stübe vorbei in Richtung Umkleidekabine marschiert. Sie und ihr Mann sind regelmäßige Schwimmer, „meine Frau noch mehr als ich“, so Brünsch. „Hier ist so eine familiäre Atmosphäre“, findet Mareike Miehe. 20 Bahnen, also 1000 Meter, sind ihr Minimum bei jedem Besuch.

Peter Speer war angenehm überrascht, dass das Bad offen war: „Vorige Woche hatte ich die Befürchtung, dass der Öffnungstermin verschoben wird, weil Eisschollen auf dem Wasser treiben.“

Ganz so schlimm war‘s nicht, „aber die Nachttemperaturen haben uns einen Strich durch die Rechnung gemacht“, bedauerte Stübe. „Das konnte die Wärmepumpe tagsüber nicht ausgleichen, obwohl wir am 6. April mit dem Heizen angefangen haben.“ Den Badegästen gab er einen heißen Tipp: „Die Düsen mit dem warmen Wasser sind rechts.“

„Man steckt nicht drin“, stellte Bauamtsleiter André Schulz fest und berichtete von Überlegungen, die Saison nach hinten zu verlängern. „In den vergangenen Jahren hatten wir immer einen warmen September.“ Nun startet das Freibad erstmal in die 40. Saison, geöffnet ist täglich von 9 bis 20 Uhr, in den Ferien von 8.30 bis 20 Uhr.

tru

Isenbüttel Buntes Treiben belebt den Gutsplatz in Isenbüttel - Besucher des ersten Wochenmarkts loben ihn als Bereicherung

„So etwas hat hier gefehlt“ war wohl gestern Nachmittag der meistgesagte Satz auf dem Isenbütteler Gutsplatz. Der erste Wochenmarkt lockte bei sonnigem Himmel zahlreiche Neugierige, viele hatten gleich einen Korb oder eine Tasche bei sich, und immer wieder war zu hören: „Wir kommen nächste Woche wieder.“

29.04.2017

Wieder gab es mehr Bewerber als Plätze, also musste gelost werden, welche 130 Grundschüler aus der Samtgemeinde Isenbüttel zum Futsal-Turnier gestern in die SoccaFiveArena nach Wolfsburg mit durften. „Mehr Kapazität hat die Arena dann auch nicht“, bedauerte Peter Kleinschmidt. 

28.04.2017
Isenbüttel Gemeinde Isenbüttel sucht Lösungen - Müll-Ärger am Tankumsee

Kaputtes Glas, Kleidung, Teebeutel, Schuhputzbürsten, eine Waschpulver-Verpackung, ein Kaffeefilter, aufgerissene Müllsäcke: Wüst sieht es aus auf der kleinen Baum bestandenen Verkehrsinsel an der Lärchenallee in der Tankumsee-Siedlung.

30.04.2017
Anzeige