Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Hamster aus illegalem Tiertransporter gerettet
Gifhorn Isenbüttel Hamster aus illegalem Tiertransporter gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 09.10.2017
Ein neues Zuhause gesucht: Der Verein Stark für Tiere möchte knapp 50 Zwerghamster weiter vermitteln.  Quelle: privat
Vollbüttel

Auch der Verein Stark für Tiere beteiligte sich an der Rettungsaktion, insgesamt 48 Zwerghamster sind in Vollbüttel gelandet, für einige von ihnen sucht Vereinsvorsitzende Jennifer Breit noch ein neues Zuhause.

Für die Tierschützer war das Ende Juli eine Horrormeldung: Ein illegaler Tiertransporter aus Belgien mit 3000 Zwerghamstern war erwischt worden. Das Tierheim in Troisdorf bei Bonn nahm die Nager kurzfristig auf, bundesweit engagierten sich Vereine und Tierfreunde und nahmen Hamster auf. Auch der Verein Stark für Tiere beteiligte sich an der Rettungsaktion, insgesamt 48 Zwerghamster sind in Vollbüttel gelandet, für einige von ihnen sucht Vereinsvorsitzende Jennifer Breit noch ein neues Zuhause.

Die Tiere waren in kleinen Käfigen zusammengepfercht, in den zugenagelten Transportkisten waren 250 Kleinnager bereits verendet, als der Transporter wegen einer Panne in einer Werkstatt landete und deren Mitarbeiter die Tiere entdeckten. Das Tierheim in Troisdorf nahm sie vorübergehend auf, platzte aber natürlich aus allen Nähten. Anfang August hatte sich Jennifer Breit auf die Suche nach Pflege- und Endstellen gemacht, Mitte August übernahm sie die ersten 22 Hybriden und Roborowski in Obhut, Anfang September weitere 36.

„Für einige Hamster suchen wir noch ein festes Zuhause mit viel Platz und artgerechter Ernährung“, sagt Jennifer Breit. Die Hybriden sind vermittelt, aber etliche Roborowskis brauchen noch eine Pflege- oder Endstelle. „Außerdem brauchen wir für den Weitertransport einiger Hamster nach Berlin Mitte Oktober kleine, hamstergerechte Transportboxen“, setzt Jennifer Breit auf Unterstützung. Wer helfen kann, kann sie per Mail an info@stark-fuer-tiere.de oder telefonisch unter 05373-3090023 kontaktieren.

Von Christina Ruder

Isenbüttel Drei Kindertagesstätten erstellten Kunstwerke - Wochenmarkt: Preise für Isenbütteler Kinder

Was Isenbüttels Wochenmarkt alles zu bieten hat, hielt der Nachwuchs aus den drei Kindertagesstätten des Dorfes bildlich fest. Die Mädchen und Jungen fertigten kunterbunte Kunstwerke im XXL-Format an. Eine dreiköpfige Jury prämierte die meisterhaften Malereien jetzt.

11.10.2017
Isenbüttel Saisonabschluss der Anfänger am Tankumsee - Segelfahrt im Schein der Laternen

Der Saisonabschluss der Segelanfängergruppe des Wassersportclubs Gifhorn (WSCG) war ein voller Erfolg, wie Opti-Obmann Detlev Peters berichtet. „Fast alle der 16 Kinder zwischen sechs und neun Jahren, die in der Optimisten-Klasse segeln, waren da.“

07.10.2017

Der Wolf ist nach Niedersachsen zurückgekehrt. Der CDU-Landtagsabgeordnete Ernst-Ingolf Angermann stellte in Isenbüttel dar, wie die Christdemokraten zum Wolf stehen. Die Raubtiere seien eine Bereicherung der Natur, müssten allerdings bei artuntypischem Verhalten zum Abschluss freigegeben werden.

05.10.2017