Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Vielfalt am Grill auch ohne tierische Produkte
Gifhorn Isenbüttel Vielfalt am Grill auch ohne tierische Produkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 12.09.2018
Sommerfest am Tankumsee: Gifhorn Vegan traf sich mit befreundeten Gruppen aus Wolfsburg und Braunschweig. Quelle: Ron Niebuhr
Isenbüttel

„Wir sind eine aktive Gruppe von Veganern“, sagte Jasmin Royer. Die Sprecherin von Gifhorn Vegan betonte, dass man keineswegs bloß irgend einem Trend folge, sondern sich bewusst für einen Lebensstil entschieden habe. „Wir leben aus tiefster Überzeugung vegan“, sagte sie. Dabei gehe es den Mitgliedern von Gifhorn Vegan vor allem ums Tierwohl. Aber auch aus gesundheitlichen Gründen sei es sinnvoll auf tierische Erzeugnisse in der Ernährung zu verzichten. „Und besser für Umwelt und Klima ist es auch“, sagte sie.

Vielfalt an Grill und Buffet

Einen Eindruck davon, welche Vielfalt eine vegane Lebensweise bereithält, vermittelte das Buffet beim Sommerfest. „Jeder hat dafür etwas mitgebracht“, sagte Royer. Es bot von Kuchen und Brot über Salate bis zu Grillwürstchen und -bouletten wohl alles, was kulinarisch anspricht. „Selbstverständlich ist alles vegan“, betonte Royer. Zum Sommerfest hatte Gifhorn Vegan übrigens befreundete Gruppen aus Wolfsburg und Braunschweig eingeladen.

Gifhorn Vegan trifft sich einmal im Monat

Die Gifhorner Gruppe trifft sich jeden letzten Freitag im Monat ab 19 Uhr im Mehrgenerationenhaus im Georgshof in Gifhorn. Neulinge sind am Stammtisch immer gern gesehen. „Unsere Treffen sind offen für Interessierte“, betonte Royer. Und vegane Lebensweise ist keine Frage des Alters: „Von Jung bis Alt ist alles dabei. Was unseren Stammtisch zusammenschweißt, ist kein bestimmtes Alter sondern die Überzeugung“, sagte Royer. Großer Dank galt den Sponsoren der Tombola, deren Erlös für den Verein Stark für Tiere bestimmt war.

Von Ron Niebuhr

Die Chorgemeinschaft Wasbüttel geht neue Wege bei der Suche nach neuen Sängern. Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung redete der Vorstand Klartext – anschließend wurden Ideen gesammelt, wie der Weg aus der Krise gelingen kann.

10.09.2018

Was los in Vollbüttel: Alle Vereine und Gruppen des Dorfes bündelten ihre Kräfte, um gemeinsam den Tag der Vereine für die Dorfgemeinschaft zu verwirklichen. Mit etlichen Aktionen begeisterten sie Klein und Groß, Jung und Alt.

09.09.2018

1000 Jahre Wasbüttel – das muss gefeiert werden, darüber sind sich die Wasbütteler einig. Aber in welcher Form und mit welchen Inhalten, das bleibt noch zu klären. Noch ist Zeit, der runde Geburtstag steht erst im Jahr 2022 an. Am Donnerstag trafen sich etwa 30 Dorfbewohner, um erste Ideen zu sammeln.

07.09.2018