Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Grundschule sammelt 1453 Euro für junge Inder

Calberlah Grundschule sammelt 1453 Euro für junge Inder

Calberlah. Sage und schreibe 1453,08 Euro hat der Indien-Flohmarkt der Calberlaher Grundschule (AZ berichtete) eingebracht.

Voriger Artikel
Einbruch in Freibadkiosk - Hoher Sachschaden
Nächster Artikel
Diebstahl aus Pkw gescheitert

Satte Spende: Michael Thiel (vorn), Sigrid Köster-Fricke (hinten links), Sina Bembennek, Hans Friedrich Metzlaff und die Klassensprecher der Calberlaher Grundschule freuen sich über 1453,08 Euro für junge Inder.

Quelle: Ron Niebuhr

Das Geld übergaben die Erst- bis Viertklässler gestern Vormittag an Michael Thiel, Direktor des Evangelisch-lutherischen Missionswerks Niedersachsen.

Thiel berichtete den Grundschülern, wie die Spende jungen Indern hilft. In der 100.000-Einwohner-Stadt Mayiladuthurai im Bundesstaat Tamil Nadu im Südosten Indiens unterhält das Missionswerk das Dorkal Center. „Junge Menschen erhalten dort regelmäßige Schulbildung“, erklärte Thiel. Und sie erwerben Fähigkeiten, mit denen sie Arbeit finden, etwa als Näherin, Sekretärin, Kassiererin oder Kosmetikerin - Hilfe zur Selbsthilfe.

Thiel war beeindruckt, wie sehr sich kleine und große Calberlaher beim Flohmarkt engagierten. Die Kinder trennten sich für den guten Zweck von Spielsachen, Büchern und Kleidung, zudem stellten sie eine Tombola auf die Beine. Ihre Eltern backten Kuchen, Muffins und Waffeln. „Alle haben ganz, ganz viel zum Gelingen beigetragen“, lobte Konrektorin Sigrid Köster-Fricke.

Im Unterricht erfuhren die Grundschüler zuvor, wie der Alltag für ihre indischen Altersgenossen aussieht: „Viele müssen von klein auf arbeiten, zur Schule geht kaum jemand“, sagte Rektor Peter Kleinschmidt. In Rollenspielen erlebten die Calberlaher auch, wie es sich anfühlt, wenn einer es sich gut gehen lässt und die anderen leer ausgehen. „Das fanden alle gemein“, sagte Köster-Fricke.

Die Eindrücke aus dem Unterricht prägten die Kinder so sehr, dass sie sich beim Flohmarkt voll reinhängten. So ermunterten die geschäftstüchtigen Schüler die Besucher dazu, ruhig mehr als den angesetzten Preis zu zahlen, „denn es sei ja für den guten Zweck“, erzählte Calberlahs Pastorin Sina Bembennek.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr