Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Grundschüler proben „Der gestiefelte Kater“
Gifhorn Isenbüttel Grundschüler proben „Der gestiefelte Kater“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 18.01.2016
Die Premiere naht: Die 13 Schüler der Theater-AG proben mit ihrem Lehrer Ingo Sillge das Märchen "Der gestiefelte Kater". Quelle: Christina Rudert
Anzeige

„Der gestiefelte Kater“ steht auf dem Spielplan, am Dienstag, 2. Februar, ist Premiere.

13 Schüler aus den dritten und vierten Klassen gehören zur Theater-AG, die im ersten Halbjahr angeboten wird. „Sie lernen, sich auf der Bühne zu präsentieren. So sagen auch diejenigen was, die sonst eher still sind“, erklärt Sillge. Die Entscheidung für den gestiefelten Kater lag auf der Hand, „weil das Bühnenbild vorhanden war“: Sillge hatte das Stück schon einmal auf die Bühne gebracht, als er noch in Wolfsburg unterrichtete.

Wer welche Rolle bekam, entschieden die Schüler und Sillge nach einem Casting gemeinsam. „Alle wollten den Kater spielen“, erzählt er. Jule bekam den Zuschlag - und verkörpert das gewitzte Tier sehr selbstbewusst, der Text sitzt, Gestik und Mimik klappt. Emily als Müllerssohn, dessen ganzes Erbe aus eben diesem Kater besteht, steht ihr in nichts nach.

Niedliche Outfits - „Die Kostüme haben die Kinder zum Teil von zuhause mitgebracht, zum Teil sind sie aus unserem Fundus“, sagt Sillge - und witzige Texte sorgen für Kurzweil, und auch wenn bei der Probe noch nicht alles hundertprozentig klappt, ist Sillge sicher: „Wenn‘s drauf ankommt, flutscht es.“

Damit die Schulaula am Dienstag, 2. Februar, um 18 Uhr voll wird, haben die Schüler Plakate gemalt, die überall im Dorf für die Premiere werben. „Der Eintritt ist frei“, sagt Sillge. Vorher spielt die Theater-AG bereits vor den Kita-Kindern und vor ihren Mitschülern.

tru

Wasbüttel. Rekord! Der Wasbütteler Weihnachtsmarkt brachte 30.000 Euro ein. „Das ist eine gigantische Summe“, jubeln Hanne Mittelstädt und Klaus-Dieter Brandt. 25.000 Euro davon gehen an die Kinderkrebshilfe Hannover, 5000 Euro sind für andere gemeinnützige Zwecke im Dorf und ringsum vorgesehen.

17.01.2016

Calberlah. Bei Jugendlichen und jungen Frauen sind Fantasy-Romane gefragt, Erwachsene greifen lieber zu Thrillern und historischen Romanen. „Die aktuellen Bestseller spielen bei uns nicht so die ganz große Rolle“, sagt Christine Steiner, Leiterin der Bücherei in Calberlah, Verwalterin von 5500 Büchern, Hörbüchern und DVDs und selber leidenschaftliche Leserin.

18.01.2016

Calberlah. Baustart in Calberlah: Die Grube für den Anbau an die Grundschule ist ausgehoben.

17.01.2016
Anzeige