Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel „Glücksgefühle pur von den Zehen bis zum Scheitel“
Gifhorn Isenbüttel „Glücksgefühle pur von den Zehen bis zum Scheitel“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 19.07.2016
Ein breites Repertoire: Die Siedlersterne aus Calberlah bringen von Walzer bis Jive viele Rhythmen mit an den Tankumsee. Quelle: Christina Rudert
Anzeige
Calberlah

Beim nächsten Tanz gibt es erst eine Trockenübung: „Kreuz, Platz, Wechselschritt“, sagt Rosa Stolz an und macht es vor, die 19 Tänzerinnen blicken ihr auf die Füße und folgen. „Wir lernen immer zuerst die Schrittfolge, und erst wenn die Füße das machen, was sie sollen, kommen die Arme dazu“, erklärt Waltraud Hartmann. „Das ist eine Konzentrationsfrage.“ Das bestätigt auch Rosa Stolz: „Wer tanzt, trainiert nicht nur den Gleichgewichtssinn, sondern auch sein Gedächtnis.“ Mal ganz abgesehen von der körperlichen Kondition. Denn sie fordert die Frauen ganz schön: Könne man sich bei schnellen Rhythmen die Seele aus dem Leib powern, schwebe man zu leisen Melodien wie auf Wolken. „Glücksgefühle pur von den Zehen bis zum Scheitel.“

Zurzeit erarbeiten die Tanzenden Siedlersterne ein Tangoprojekt. „Das dauert schon mal mehrere Stunden, bis so ein Tanz sitzt“, sagt Rosa Stolz, die die Choreografien von Workshops mitbringt. Deshalb gibt es hin und wieder auch einen Probentag. Damit Walzer und Chachacha, Jive und Samba zu Musik aus dem Phantom der Oper, „Sex Bomb“ von Tom Jones und der Moonlight-Melodie von Frans Bauer bei den vielen Auftritten auch richtig sitzen, denn die Tanzenden Siedlersterne sind gefragt: „Wir tanzen bei der Weihnachtsfeier der Senioren ebenso wie bei privaten Feiern. Aber wir unternehmen auch mal Ausflüge“, sagt Waltraud Hartmann.

Die verschiedenen Kostüme, die die Tanzenden Siedlersterne tragen, sind übrigens selbst genäht.

Entstanden ist die Formation der Tanzenden Siedlersterne vor vielen Jahren: „Als der damalige Vorsitzende der Siedlergemeinschaft Silberhochzeit hatte, haben wir überlegt, etwas zum Programm beizusteuern, und haben einen Tanz eingeübt“, erinnert Waltraud Hartmann. Das machte so viel Spaß, dass die Frauen weiter tanzten. Und seit 2013 ist Rosa Stolz Übungsleiterin. Zu den Tanzenden Siedlersternen gehören Frauen aller Altersgruppen. Theoretisch könnten auch Männer mitmachen, aber der einzige Mann, der mal eine Zeitlang dabei war, hat die Segel gestrichen. Wer Spaß am Tanzen hat, ist donnerstags von 19.30 bis 21 Uhr in der Aula der Oberschule Calberlah willkommen oder nimmt Kontak zu Rosa Stolz unter Tel. 05374-3678 auf.

tru

„Jetzt erst recht!“: Die Macher von Street Food Open Air aus Braunschweig hatten gelesen, dass der Veranstalter das Food-Truck-Festival am Tankumsee abgesagt und keine Alternative angeboten hat. Jetzt laden sie gemeinsam mit der Tankumsee GmbH am 12. und 13. August, zum Street Food ein.

18.07.2016

Isenbüttel. Richtiges Badewetter sieht anders aus als in den vergangenen Tagen. Ist der Strand leer, heißt das aber nicht, dass die Wachmannschaft der DLRG-Ortsgruppe Hankensbüttel-Wittingen am Tankumsee die Füße hoch legt: Sie trainiert, übt für den Ernstfall oder bildet Praktikanten aus.

18.07.2016

Isenbüttel. Der eine Spender für Hundekotbeutel in der Tankumsee-Siedlung sei viel zu wenig, meint Regina Markwirth. Noch mehr aber stört die Bewohnerin der Siedlung, dass es dort nur an der Dog Station eine Entsorgungsmöglichkeit gibt. Die Folge: „Es werden Plastikbeutel im Wald entsorgt. Dann doch lieber ein Häufchen im Wald als die Tüte in der freien Natur.“

15.07.2016
Anzeige