Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Gifhorns Schloss als Adventskalender aus Holz gebaut

Auch Kavalierhaus und ein Speicherhaus im Großformat gebaut Gifhorns Schloss als Adventskalender aus Holz gebaut

Neben dem Esstisch hängt ein hanseatisches Speicherhaus in Backstein-Optik, schräg gegenüber das Gifhorner Schloss, das Kavalierhaus steht im Wohnzimmer auf dem Boden: Wolfgang Frenzel hat die drei Adventskalender im Großformat und aus Holz gebaut.

Voriger Artikel
Extrem viele Anfragen nach den Mischlings-Welpen
Nächster Artikel
Hausbrand: Mieter warten noch immer auf Kaution

Kunstwerke der besonderen Art: Wolfgang Frenzel baut Adventskalender aus Holz, zum Beispiel das Gifhorner Schloss. Foto: Christina Rudert

Quelle: Christina Rudert

Isenbüttel. 1995 entdeckte seine Frau Heike auf Föhr das Speicherhaus und verliebte sich auf den ersten Blick in den besonderen Adventskalender. „Der sollte allerdings 350 D-Mark kosten“, erinnert sich ihr Mann. Stattdessen investierte er rund 50 Arbeitsstunden und ein knappes Drittel der Summe für Material, um seiner Frau den Kalender zu schenken. Die füllte die 24 kleinen Kisten hinter den Türchen im Advent mit Süßigkeiten für ihren Mann, „aber irgendwann wollte ich auch mal einen Kalender für mich haben“, erzählt Heike Frenzel. Wolfgang Frenzel verschwand im Keller und baute ihr das Kavalierhaus. „Die Fassade hat im Original jede Menge Fenster, das bietet sich an“, erklärt der Holz-Liebhaber, der auch schon Möbel selber gebaut hat, wenn es nicht das Passende im Laden gab.

Als dritten Kalender schuf Frenzel das Gifhorner Schloss. Sehr detailverliebt mit filigraner Ornamentik in den Renaissance-Giebeln und Fensterrahmen. „Die ,Scharniere‘ sind aus Leder“, zeigt er an einem der 24 Türchen. „Dafür muss man genau den richtigen Kleber finden, sonst lassen sich die Türchen nicht öffnen oder das Leder bricht.“

Die Fassade hat Frenzel fotografiert und dann aus Pappe ein Modell gebaut. „Das erste war mir zu klein, also habe ich das dann noch mal etwas vergrößert.“ Als Baustoff verwendet er Sperrholz, gerne auch mal die Rückwand eines Schrankes. „Da bekommt man schon einiges raus.“

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Wie schwer wiegt der Gomez-Ausfall?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr