Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Anschubfinanzierung für Nachbarschaftshilfe
Gifhorn Isenbüttel Anschubfinanzierung für Nachbarschaftshilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 29.09.2018
Zuschuss gewährt: Die Gemeinde Isenbüttel unterstützt die bei Infoabenden vorgestellte Nachbarschaftshilfe Hehlenriede. Quelle: Ron Niebuhr
Isenbüttel

Sozialkoordinator Thorsten Müller und Mitstreiter Eberhard Müller hoffen, dass die Samtgemeinde und weitere Mitgliedsgemeinden dem Beispiel folgen.

Geld soll das Projekt die ersten drei Jahren am Laufen halten

Die Starthilfe ist nötig, um das Projekt in den ersten drei Jahren am Laufen zu halten. „Danach trägt es sich selbst“, verwies Müller auf Erfahrungen anderer Kommunen, die ähnliches realisiert haben. Die Nachbarschaftshilfe Hehlenriede möchte Hilfsbedürftige und mögliche Helfer zusammenbringen – und zwar überall dort in der Samtgemeinde Isenbüttel, wo es nötig ist.

„Vertrauensvorschuss für ein tolles Projekt“

Isenbüttels Gemeinderat war von dem Vorhaben begeistert: „Für so ein tolles Projekt gewähren wir gern einen Vertrauensvorschuss“, sagte Andreas Rösler (CDU). Seinem Antrag folgend bewilligte der Rat einstimmig, im ersten Jahr einen Euro je Einwohner der Gemeinde Isenbüttel beizusteuern, im zweiten 80 Cent und im dritten 60. Thorsten und Eberhard Müller freuten sich über die Unterstützung sehr, versprachen sie sich davon doch Signalwirkung für die politischen Gremien der übrigen Mitgliedsgemeinden und der Samtgemeinde.

Gemeinde schließt sich zentraler Vergabestelle an

Der Rat sprach beschloss zudem, dass sich die Gemeinde der neuen zentralen Vergabestelle des Landkreises anschließt. Als „Schritt zu einer Einheitsgemeinde“ sei das nicht zu sehen, betonte Rösler. Wie es in Sachen Einheitsgemeinde weitergeht, beraten die Räte der vier Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Isenbüttel voraussichtlich zeitgleich am 24. Januar.

Der Landkreis Gifhorn plant, den Verkehrsfluss auf der K 114 zu erhöhen. Im Gespräch seien Kreisel, Radfahrschnellwege und bessere Busverbindungen, berichtete Gemeindedirektor Klaus Rautenbach.

Von Ron Niebuhr

Viele kleine und große Erntehelfer tummelten sich auf der Wasbütteler Streuobstwiese – Isenbüttels Nabu-Gruppe hatte wieder zum Mosten aufgerufen. „Es waren zeitweise 80 Kinder und Eltern hier“, freute sich Vorsitzender Bernd Markert über die Resonanz.

24.09.2018

25 Jahre – für eine Burg ist das eigentlich kein bemerkenswertes Alter. Für die Ribbesbütteler Drachenburg schon. Dahinter verbirgt sich nämlich die DRK-Kindertagesstätte. Die feierte ihr Jubiläum am Samstag mit einem kunterbunten Fest für die ganze Familie.

23.09.2018

Otto Stender hat im Jahr 2003 in Hannover mit der Idee der Leselernhelfer begonnen. 2008 griffen Dagmar Danneberg und Annette Polonyi die Idee für Isenbüttel auf, damals mit 17 Mentoren. Heute, zehn Jahre später, sind es um die 70 Mentoren, die an sieben Schulen im Einsatz sind und Kindern dabei helfen, das Buch als Abenteuer zu erschließen. Freitag wurde gefeiert.

22.09.2018