Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Zwei zusätzliche Defibrillatoren
Gifhorn Isenbüttel Zwei zusätzliche Defibrillatoren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 28.02.2018
Sitzungsgeld geben? Um das Spanferkelessen im Jubiläumsjahr mit Musik aufzupeppen, regte Rudolf Knodel eine Spende des Rates an.  Quelle: Ron Niebuhr (Archiv)
Anzeige
Calberlah

 Horst-Dieter Hellwig (UWG) beantragte, zwei zusätzliche Defibrillatoren zu besorgen: einen fürs Calberlaher Sportheim, einen fürs Wettmershäger Haus der Vereine. Die Kosten belaufen sich auf 4000 Euro. Der Rat stimmte zu. Ein Zuschuss der Samtgemeinde Isenbüttel für den Wettmershäger Defibrillator sei übrigens nicht zu erwarten, berichtete Bürgermeister Thomas Goltermann.

Auf fehlende Parkplätze in der Bahnhofstraße wies eine Anwohnerin hin. Wer zu Bahnhof, Altenheim, Sporthalle oder Grundschule wolle, komme wegen der am Rand parkenden Autos kaum voran. Da man dort derzeit Bäume entferne, könnte man Parkbuchten anlegen. Goltermann erklärte, dass man zunächst Parkplätze am Fahrbahnrand markiere, um zu sehen, wie das klappt. Bauliche Veränderungen böten sich erst beim Bushaltestellenausbau an. Und: „Man darf nicht vergessen, dass am Rand parkende Autos den Verkehr beruhigen“, sagte er. Denn Anwohner beschwerten sich auch über Raser.

Finanzierung der Veranstaltungen ist gesichert

Rudolf Knodel regte an, dass die Ratsmitglieder ihr Sitzungsgeld spenden könnten, um den Auftritt von KGB beim Jubiläums-Spanferkelessen zu ermöglichen. Die Band spielt wohl ohne Gage, Kosten fallen allerdings für die Licht- und Tontechnik an. Er sei zur Spende bereit, sagte Knodel. Goltermann gefiel der Vorschlag, aber „ich kann dem Rat natürlich nicht vorschreiben, was er mit dem Sitzungsgeld macht. Das muss jeder für sich entscheiden.“ Allgemein sei die Finanzierung sämtlicher Calberlaher Jubiläumsveranstaltungen – entgegen mancher Gerüchte im Dorf – gesichert, betonte Goltermann.

Von Ron Niebuhr

Während sich die Finanzen der Gemeinde Isenbüttel im vergangenen Jahr besser entwickelten als erwartet, muss die Kommune im laufenden Jahr mit einem Defizit rechnen. Kämmerer Jürgen Wisch stellte das Zahlenwerk jetzt im Finanzausschuss vor.

27.02.2018
Isenbüttel Gemeinsam Wohnen in Isenbüttel - Projekt hat Grundstück in Aussicht

Lebendige Nachbarschaft – das ist die Idee hinter der Initiative Gemeinsam Wohnen in Isenbüttel (GWI). Die Gruppe hat inzwischen eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) gegründet. Und neuerdings hat sie auch ein Grundstück für ihr Bauprojekt in Aussicht.

01.03.2018

Schmuck und Bargeld im Gesamtwert von mehreren Hundert Euro erbeuteten Unbekannte am Sonntag bei einem Einbruch in Isenbüttel. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Die Polizei sucht nun Zeugen

26.02.2018
Anzeige