Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Gelächter über die Konfirmationsbüx

Wasbüttel Gelächter über die Konfirmationsbüx

Wasbüttel. Sie lachen, plaudern und hören zu - auch wenn es manchmal gar nicht so leicht ist, alles zu verstehen. Zweimal pro Jahr trifft sich in Wasbüttel eine gesellige Runde zum plattdeutschen Nachmittag.

Voriger Artikel
Wiedersehen unter selbstgepflanzter Linde
Nächster Artikel
Auf dem Weg zur Einheitsgemeinde?

Und das alles auf Plattdeutsch: Eine große Runde war der Einladung von Inge Scheller (3.v.r.) gefolgt, miteinander zu klönen und Geschichten vorzulesen.

Quelle: Christina Rudert

Das Gelächter zeigt: Alle am Tisch sind des Plattdeutschen mächtig. Vielleicht hier und da etwas unsicher bei der Aussprache, aber die Geschichte von Inge Scheller über die Konfirmationsbüx haben sie alle verstanden.

Zweimal im Jahr trifft sich eine offene Runde zum Plattdeutsch-Nachmittag in Wasbüttels Alter Schule, und „das Interesse wird immer größer“, freut sich Renate Altenkirch vom Verein Wasbütteler Dorfleben. Knapp 20 Personen haben sich in der Schulstube eingefunden, alle Zuhörer, viele auch selber Akteure.

Inge Scheller, die Initiatorin dieser Runde, eröffnet den Reigen. „Auch wenn die Geschichte etwas länger ist, dachte ich, sie passt ganz gut, weil ja bald wieder Konfirmationszeit ist.“ Es geht um die Hose für den feierlichen Anlass, die Büx. Und „de ole Weesche, de ganz gefährlich fromm ward“. Inge Scheller fragt: „Wissen alle, was eine Weesche ist?“ Nein, keine Wiese, wie einige vermuten, sondern die Tante.

Rita Planert, bis zu ihrer Pensionierung Plattdeutsch-Beauftragte bei der Landesschulbehörde, ist zum zweiten Mal dabei. „Ich möchte nicht ganz rauskommen“, sagt sie. Auch sie zückt eine Geschichte. Der Sassenburger Werner Kieselbach hat etwas Selbstgeschriebenes dabei. „Wenn man so nett eingeladen wird, kommt man natürlich“, lacht er. Und Heino Fründt hatte Geschichten aus dem Dorf ausgegraben, eine vom Schulwesen und eine vom Fleischbeschauer und seinem Gebiss.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr