Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Geist und Körper in Bewegung bringen
Gifhorn Isenbüttel Geist und Körper in Bewegung bringen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 08.03.2015
Geist und Körper in Bewegung setzen: Zur Premiere des Seniorenspielnachmittags mit Lisa Ahrens (2.v.l.) kamen 15 Senioren nach Calberlah in die Oberschule. Quelle: Christina Rudert

14 Seniorinnen und ein Senior waren der Einladung gefolgt, zwei Stunden lang etwas für Geist und Körper zu tun. „Jeder kann machen, was er möchte - außer rauchen und Alkohol trinken“, ermunterte Lisa Ahrens zu Eigeninitiative. Etliche hatten auch selber Spiele mitgebracht, und so fanden sich zügig kleine Grüppchen, um Rommé, Rummy Cup, Skip Bo oder Phase 10 zu spielen. „Spielen schult das Gehirn!“, betonte Lisa Ahrens. „Und wenn jemand nur mit dem Mund Gymnastik macht, ist das auch okay.“

45 Minuten am Tisch, 45 Minuten draußen oder in der Turnhalle: Lisa Ahrens möchte die Teilnehmer geistig und körperlich in Bewegung bringen. Boccia-Kugeln, Wurfsäckchen und Ballspiele hat sie immer dabei. Und für die Pause zwischendurch gibt‘s was zur Entspannung: „Heute habe ich aus Kochlöffeln und Schaumstoffhüllen kleine Massagerollen gebaut. Damit könnt ihr euch selber oder gegenseitig massieren.“

Renate Schween, Ordnungsamtsleiterin der Samtgemeinde, betonte: „Sowohl Samtgemeinde als auch Oberschule unterstützen dieses Angebot ausdrücklich, wir finden das gut.“ Annegret Langbein aus Calberlahs Gemeinderat, die das Projekt gemeinsam mit Lisa Ahrens angeschoben hatte, gratulierte zur Premiere und wünschte „viel Spaß“. Geplant ist, dass sich die Senioren einmal im Monat sonnabends von 15 bis 17 Uhr in der Oberschule treffen.

tru

Isenbüttel. Da sitzt er im Sessel, ganz am Rand, und tut so, als könne er kein Wässerchen trüben. Dabei hat Opa nicht nur alles im Blick, sondern auch im Griff.

06.03.2015

Samtgemeinde Isenbüttel. Einheits- oder doch lieber Samtgemeinde? Ein Thema, das in der Samtgemeinde Isenbüttel zurzeit diskutiert wird.

05.03.2015

Ribbesbüttel. 2000 Euro hat die Gemeinde vor gut fünf Jahren in die Umgestaltung des Bärenplatzes investiert, jetzt erweist sich die Grünfläche an der Kreuzung von Dorf- und Gutsstraße in Ribbesbüttel als zu pflegeaufwändig.

04.03.2015