Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Futterspenden auf dem Gabentisch für Tiere
Gifhorn Isenbüttel Futterspenden auf dem Gabentisch für Tiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 14.12.2014
Geschenke fürs Tierheim: Spender wie Ingrid Gärtner und Horst Bock brachten Futter mit. Das freute Maike Horstmann (l.). Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

„Alle Jahre wieder...“, hieß es am Freitagnachmittag auch fürs Ribbesbütteler Tierschutzzentrum. Dessen Bewohner bekamen - wie nun schon seit einigen Jahren - Geschenke von Tierfreunden aus der Region. „Die Spenden sind eine willkommene Hilfe“, sagte Holger Siebenhaar.

Der Vorsitzende des Tierschutzvereins Gifhorn und Umgebung und seine Mitstreiter lobten die Großzügigkeit: „Mit den Futterspenden kommen wir eine ganze Weile aus“, sagte er. Besonders großer Bedarf bestehe bei den Katzen, „weil wir davon viel mehr im Tierheim haben als Hunde“, sagte Siebenhaar. Daher hatte der Verein diesmal verstärkt um Trocken- und Nassfutter für Stubentiger gebeten. Den Wunsch erfüllten viele gern.

Zudem gaben die Gäste zur weihnachtlichen Zusammenkunft im Tierheim Körbe für Katzen und Hunde, Fressnäpfe und Spielzeug ab. „Letztlich schreiben wir niemandem vor, was er mitbringen soll. Wir freuen uns über alles“, sagte Siebenhaar. Und den tierischen Bewohnern geht es da sicherlich nicht anders. Zählen kann das Tierheim auf einige Stammspender, aber es schauen auch immer wieder neue Gäste zur Weihnachtsfeier vorbei.

Bei Glühwein, Kinderpunsch und Broten mit vegetarischem Aufstrich kamen beim zweistündigen Treffen alle schnell miteinander ins Gespräch. Der in wesentlichen Teilen neu gebildete Vorstand war vollständig mit dabei: „Wir möchten uns bei allen Spendern bedanken. Wir möchten honorieren, was sie für uns leisten“, sagte Siebenhaar. Und mit Pferden wurden dann noch weitere Geschenke ins Tierschutzzentrum gebracht.

rn

Isenbüttel. Um den von der Verwaltung vorgeschlagenen Anbau an Calberlahs Grundschule gab es beinahe Streit im Samtgemeinderat.

12.12.2014

Wasbüttel. Warum sich Herr Schneemann auf den Weg macht und was mit Jungs passiert, die nicht mehr an den Nikolaus glauben, erfuhren Wasbüttels Kindergartenkinder.

14.12.2014

Wasbüttel. 8000 Kubikmeter Wasser sind für die Bewässerung der Wasbütteler Sportplätze nötig gewesen. „Das kostet uns zwischen 8000 und 9000 Euro“, berichtete Bürgermeister Lothar Lau Dienstagabend im Rat.

10.12.2014
Anzeige