Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Futsal-Turnier macht auch ohne Wölfi Spaß

Samtgemeinde Isenbüttel Futsal-Turnier macht auch ohne Wölfi Spaß

Isenbüttel/Wolfsburg. Die schlechte Nachricht des Tages: Das VfL-Maskottchen Wölfi war krank. Die gute Nachricht: Den 120 Schülern aus den vier Grundschulen der Samtgemeinde Isenbüttel hat das Futsal-Turnier am Donnerstag in der Wolfsburger SoccaFiveArena trotzdem richtig viel Spaß gemacht.

Voriger Artikel
Die Theater AG bleibt leider unter sich
Nächster Artikel
Familientag: Tausende beim Tankumsee-Flohmarkt

Die Gewinner: Die jeweils besten Jungen und Mädchen der vier Grundschulen wurden besonders geehrt.

Quelle: Christina Rudert

Die kleinen Schulen schicken 20, die großen 40 Kinder zum Turnier, so dass möglichst jedes Kind während seiner Grundschulzeit einmal dabei war. Dabei geht es nicht nur um das Sportliche, sondern auch um Fairness. Immerhin spielen Zweit-, Dritt- und Viertklässler in gemeinsamen Teams, wenn auch Jungen und Mädchen getrennt.

„Damit nicht so viele Lehrer in der Schule fehlen, helfen uns wieder Eltern als Schiedsrichter“, freute sich Isenbüttels Rektorin Gabriele Smeikal. „Die machen das gerne.“

Peter Kleinschmidt, Schulleiter aus Calberlah, hatte auch dieses Turnier in der SoccaFiveArena wieder organisiert. „Ihr habt alle fair gespielt, da ist das Ergebnis fast egal“, stellte er zum Schluss fest. Natürlich waren die besten Spieler der vier Schulen dann trotzdem richtig stolz.

Turnierbestes Mädchen war Anouka Betker aus Isenbüttel (66 Punkte), als bester Junge durfte sich Jannis Zarski (81) aus Ribbesbüttel einen Preis aussuchen. Es folgten bei den Mädchen punktgleich Anna Mehlmann und Andrea Castillo, beide aus Calberlah, vor Aleijah Lotz (Ribbesbüttel) und Anne Thorwarth (Wasbüttel). Bei den Jungen waren es Jannik Heuneke (Isenbüttel), Lennox Binder (Calberlah) und Eilhan Hasanowski (Wasbüttel).

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr