Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Fußball ist bei Jugendlichen der Renner
Gifhorn Isenbüttel Fußball ist bei Jugendlichen der Renner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 21.12.2014
Fußball war der Renner: Die Jugendlichen bildeten bei der Calberlaher Sportnacht der Jugendförderung vier Teams und spielten dann ein kleines Turnier aus. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Wie eigentlich immer setzten die Jugendlichen vor allem auf Fußball - mal nur in einem Teilbereich der Halle, mal über die gesamte Länge. Zunächst war die Sporthalle jedoch in zwei Bereiche unterteilt: einer für Fußball, der andere für Basketball, Badminton und Geräteparcours für alle Sportbegeisterten sowie Matten zum Chillen. Wofür sich die Jugendlichen entschieden, blieb ihnen frei.

Muhammed Acar, Christian Schönig, Lara Böse und Annika-Laura Weidemann betreuten die Sportnacht. Gedacht war das vierstündige offene Angebot der Jugendförderung wie üblich für Zwölf- bis 18-Jährige. Die kamen einmal mehr trotz des Altersunterschiedes gut miteinander aus. Beim Fußball fanden sich Jüngere und Ältere in vier Teams zusammen: „Wir spielen jeder gegen jeden. Und bei Interesse gibt es auch eine Rückrunde“, sagte Acar. Erfahrungsgemäß bilden sich nach einem Durchgang aber neue Teams.

Die vorangegangenen vier Sportnächte dieser Wintersaison waren ähnlich gut besucht: „Es sind immer 40 bis 60 Jugendliche dabei gewesen“, berichtete Acar. Damit haben die Hallensportnächte sich wieder als Ersatz für den witterungsbedingt eher unattraktiven Isenbütteler Jugendplatz bewährt.

Die nächste Sportnacht findet am Freitag, 9. Januar, ab 20 Uhr in der Calberlaher Zweifeldhalle statt.

rn

Isenbüttel. Die Kita der St. Marienkirche war früher ein ganz schöner Rabauke und genoss nicht gerade den allerbesten Ruf im Dorf. Mit Karin Reupke als Leiterin hat sich das grundlegend geändert, heute hat die Kita Vorbildfunktion kreisweit.

22.12.2014

Allerbüttel. Sie kämpfen schon länger für eine Querungshilfe am Friedhof. Jetzt haben sich die Allerbüttler Hilfe beim zuständigen Verkehrsministerium in Hannover geholt.

21.12.2014

Calberlah/Wasbüttel. Das ist wie Zeugnisse für Schulen: Die Schulinspektion war in Calberlah und Wasbüttel. Das ist mit viel Arbeit und mulmigen Gefühlen verbunden, aber die Grundschul-Rektoren Claudia Jünemann (Wasbüttel) und Peter Kleinschmidt (Calberlah) gewinnen ihr auch Positives ab.

20.12.2014
Anzeige