Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Erquickendes und Erheiterndes für 300 Besucher
Gifhorn Isenbüttel Erquickendes und Erheiterndes für 300 Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:01 30.04.2018
„Humor im Chor": Die Singgemeinschaft bot zusammen mit Jugendchor und Posaunenchor ein heiteres Frühlingskonzert dar. Quelle: Ron Niebuhr
Isenbüttel

„Es ist ganz toll, dass so viele Besucher hergekommen sind“, freute sich Kristina Schulz und ließ ihren Blick über die mit rund 300 Zuhörern gut gefüllten Stuhlreihen schweifen. „Von links nach rechts sind alle Bahnen besetzt. Nur den oberen Rang mussten wir diesmal leider frei lassen“, wies die Vorsitzende der Singgemeinschaft auf die derzeit laufenden, aber beim Konzert zum Glück pausierenden Bauarbeiten in der Sporthalle hin.

Das Publikum, darunter Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff, Bürgermeisterin Tanja Caesar und Sängergruppen-Chef Dieter Wendel, bedachte die Singgemeinschaft schon beim Einzug in die Sporthalle mit kräftigem Beifall. Und die Truppe unter Leitung von Chordirektor Horst Hinze wurde den Vorschusslorbeeren im Verlauf des Abends mehr als gerecht.

Synchronsprecher Eckart Dux moderiert

Das Konzert unter dem Motto „Humor im Chor“ bot reichlich Erquickendes und Erheiterndes, unter anderem mit in Liedform pointiert inszenierten Gedichten von Heinz Erhardt (“Die Made“, „Die Fliege“, „Singe, wem Gesang gegeben“). Die trug übrigens die Dannenbütteler Synchronsprecher-Legende Eckart Dux, der auch durch den Abend führte, zunächst in ihrer ursprünglichen Form vor.

Posaunenchor und Jugendchor wirken mit

Der Posaunenchor unter Leitung von Benjamin Selle steuerte mit Stücken wie „Baby Elephant Walk“ und „Disney on Parade“ seinen Teil zum so frühlings- wie lebhaften Konzert bei. Und auch der Jugendchor wirkte einmal mehr mit genauso großer Leidenschaft mit wie die Erwachsenen.

Von Ron Niebuhr

Einen besseren Saisonstart hätte sich niemand wünschen können: Am Tankumsee herrschte beim Familientag am Sonntag rekordverdächtiger Andrang. Wer Bratwurst oder Eis wollte, musste sich geduldig in lange Schlangen einreihen, und die Zahl der Flohmarktstände überstieg alles bisher Dagewesene.

30.04.2018
Isenbüttel Schützenverein Wasbüttel - Auf einmal 29 Jahre älter

Wasbüttels Schützen feiern schon wieder? 1997 war doch erst 100-jähriges Jubiläum – und jetzt 150 Jahre?

30.04.2018

Die Polizei sucht Zeugen für eine Schlägerei, die sich bei den Frühlingswiesn in Isenbüttel ereignet hat. Mehrere Gäste gerieten wegen verbotenen Rauchens miteinander in Streit.

27.04.2018