Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Feuerwehr-Jugend stellt Können unter Beweis

Calberlah Feuerwehr-Jugend stellt Können unter Beweis

Calberlah. Tempo, Geschicklichkeit und feuerwehrtechnisches Fachwissen waren beim Wettbewerb der Jugendfeuerwehren am Samstagnachmittag gefragt.

Voriger Artikel
Isenbüttel aus neuen Blickwinkeln
Nächster Artikel
Reitfest für Behinderte mit vielen Gästen

Können gefragt: Jugendfeuerwehren aus Calberlah, Wettmershagen-Allenbüttel und Ribbesbüttel haben sich für den Kreisentscheid qualifiziert.

Quelle: Ron Niebuhr (2)

Den Vorentscheid auf Samtgemeindeebene richtete diesmal die Calberlaher Feuerwehr aus. Es siegten die Gastgeber.

Fünf Gruppen aus den Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Isenbüttel traten an, teils bildete der Nachwuchs aus zwei Ortswehren eine Mannschaft: Calberlah, Isenbüttel, Vollbüttel-Allerbüttel, Ribbesbüttel und Wettmershagen-Allenbüttel. Lediglich die Wasbütteler fehlten - sie sind am Samstag nach Hannover zur Interschutz gefahren, der internationalen Leitmesse für Brand- und Katastrophenschutz, Rettung und Sicherheit.

Zunächst war eine Einsatzübung über Hindernisse wie Hürde, Leiterwand und Tunnel zu absolvieren. „Hier gibt es ein Zeitlimit. Länger als sechs Minuten darf es nicht dauern“, sagte Gemeindejugendfeuerwehrwart Oliver Beyer.

Danach ging es auf die Staffel-Laufstrecke - 400 Meter mit unterschiedlichen Aufgaben: über ein Brett balancieren, persönliche Schutzausrüstung anlegen, C-Schlauch aufrollen, Schlauch und Strahlrohr koppeln sowie eine Leine zwischen zwei Stangen hindurch werfen. Das Regelwerk sieht vor, dass es „mehr Punkte gibt, je schneller die Gruppe den Lauf schafft“, sagte Beyer.

Am besten schnitten im spannenden Wettbewerb des Feuerwehr-Nachwuchses die Calberlaher mit 1371 Punkten ab, gefolgt von Wettmershagen-Allenbüttel (1356), Ribbesbüttel (1316), Isenbüttel (1283) und Vollbüttel-Allenbüttel (1218). Drei der fünf Gruppen fahren zum Kreisentscheid.

Die Calberlaher Feuerwehr trug mit Gegrilltem und Getränken zu einem rund herum gelungenen Nachmittag bei, der allen Akteuren jede Menge Spaß bereitete.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr