Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Escape-Room im Teenie-Treff
Gifhorn Isenbüttel Escape-Room im Teenie-Treff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 01.02.2019
Was zum Tüfteln: Im Teenie-Treff in Calberlah ging es bei Escape the Room um das Geheimnis der Sternwarte. Quelle: Christina Rudert
Calberlah

Rumms, fällt die schwere Tür auf dem Dachboden hinter der Gruppe zu, die das Geheimnis der Sternwarte lüften will. Plötzlich sitzt die Gruppe da und muss mit Hilfe einiger kryptischer Hinweise zusehen, wie sie sich in einer vorgegebenen Zeit wieder aus dem Raum befreit.

Abhängen und Musik hören

Jede Woche Freitag ist in Calberlah Teenie-Treff, immer mit einem anderen Thema. Mal wird gekocht, mal gibt es Airbrush-Tatoos, und auch Geocaching steht mal im Programm. Die Tür steht aber auch allen offen, die kickern wollen oder Lust haben, gemeinsam abzuhängen und Musik zu hören.

Als Escape the Room auf den Tisch kommt, ist dieser noch komplett besetzt. Nach und nach bröckeln einige Teenies ab, eine Clique gleichaltriger Mädchen ist nur kurz mit halbem Ohr dabei. Andere verschwinden, daddeln ein bisschen im Internet, holen sich etwas zu trinken und ein Baguette, und kommen dann wieder an den Tisch. An dem hat sich mittlerweile ein harter Kern herauskristallisiert, Treffbetreuerin Saskia Zimmermann erklärt das Spiel.

Aufmerksamkeit ist schnell weg

Kniffelig wird es – auf verschlossenen Umschlägen sind Symbole zu erkennen. Es gibt eine Frisierkommode, ein Teleskop, einen Aktenschrank und ein Bücherregal. Und überall sind geheimnisvolle Hinweise versteckt, um das Geheimnis der Sternwarte zu enträtseln.

„Manchmal ist es schwierig, die Kinder über einen längeren Zeitraum an etwas zu fesseln“, stellt Saskia Zimmermann fest. „Nach zehn Minuten ist die Aufmerksamkeit weg.“ Deshalb gibt es im Treff auch keine Vorgaben. Wer mitmachen möchte, ist willkommen. Und wer nicht mitmachen möchte, ebenso.

Von Christina Rudert

Zwei Männer sollen im Februar 2018 einen VfB-Stuttgart-Fan auf dem Bahnhof in Calberlah krankenhausreif geprügelt haben. Nun müssen sie sich vor dem Landgericht Hildesheim verantworten – wegen gefährlicher Körperverletzung und versuchtem Totschlag.

25.01.2019

Den Hopfenspeicher gibt es nicht mehr, das Terra Nostra hat geschlossen – Vereine wie Heimatbund und Siedlergemeinschaft haben keinen Treffpunkt in Calberlah mehr. Karsten Karwehl, Chef des Heimatbundes, will Abhilfe schaffen und ein Gebäude auf seinem Grundstück als Vereinsheim zur Verfügung stellen.

28.01.2019

Trotz gefühlter Schwerelosigkeit müssen sich Taucher unter Wasser sicher bewegen können. Wie man das bei der Ausbildung mit dem „Wiggle-Tower“ übt, erklärt der Sprecher des Isenbütteler Tauchclubs Hibaru.

24.01.2019