Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Elternwünsche im Mittelpunkt

Isenbüttel Elternwünsche im Mittelpunkt

Isenbüttel. Die Samtgemeinde Isenbüttel setzt auf Familienfreundlichkeit. Regelmäßig fragt sie bei allen Familien, die gerade Nachwuchs bekommen haben, wo Unterstützungs- und Betreuungsbedarf besteht.

Voriger Artikel
Bälle landen künftig am Zaun
Nächster Artikel
Polizei stoppt betrunkenen Autofahrer

Viele Angebote für Familie: Die Samtgemeinde Isenbüttel setzt auf Familienfreundlichkeit.

Quelle: Archiv

2014 ist es erstmals gelungen, alle Familien mit Neugeborenen zu erreichen.

135 Familien haben die Babybotschafterinnen Marion Blücher und Cemile Gökkus im vergangenen Jahr besucht und befragt. „Beide arbeiten engagiert, zuverlässig und zur Zufriedenheit der besuchten Familien“, berichtete Amtsleiterin Renate Schween im Ausschuss für Jugend und Soziales. Die Umfrage hilft der Verwaltung, Angebote zu planen und bekannt zu machen. So berichtete Marion Blücher, dass die besuchten Familien am erst noch unbekannten Kinderbetreuungs-Notruf Kaleo großes Interesse hatten.

Familienbüro und Kooperations-Kitas seien den meisten Eltern bekannt, sagte Schween. Die Hilfe von Hebammen in Anspruch zu nehmen, sei Standard für junge Familien. An den Projekten Wellcome und Opstapje habe dagegen nur „geringes Interesse“ bestanden, berichtete Schween. Ab einem Alter von zwei Jahren wünschen sich die jungen Eltern für ihre Kinder einen Kita-Platz. Vor allem vier- und sechsstündige Betreuungsmodelle seien gefragt. Auf besondere Konzepte wie kleine Gruppen, Musik, Naturnähe und Fremdsprachen legen die Eltern weniger Wert, fasste Schween zusammen.

Im Schnitt sind die Mütter in der Samtgemeinde bei der ersten Schwangerschaft 29 Jahre alt. Von den befragten 135 Müttern war keine jünger als 20 und keine älter als 37 Jahre. 52 Mütter (38,52 Prozent) waren 30 Jahre und älter. „2014 ist gut gelaufen, 2015 sollten wir so weitermachen“, empfahl Schween.

 rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr