Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Elisabeth Hesse bringt TV-Rateteam ins Schwitzen
Gifhorn Isenbüttel Elisabeth Hesse bringt TV-Rateteam ins Schwitzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:24 22.10.2018
„Kaum zu glauben“: Am Reformationstag ist Elisabeth Hesse zu Gast in der NDR-Show. Quelle: dpa
Wasbüttel

Um 20.15 Uhr beginnt das Vergnügen im NDR-Fernsehen. Das prominente Rateteam aus Hubertus Meyer-Burckhardt, Stephanie Stumph, Bernhard Hoëcker und Jörg Pilawa muss heraus finden, welches Hobby Elisabeth Hesse hat.

Im Juni war die Wasbüttelerin, die in ihrem Keller um die 500 Nachttöpfe stehen hat, einen Tag lang beim NDR in Hamburg zu Dreharbeiten (AZ berichtete). Am Anfang wird – nur für die TV-Zuschauer und das Publikum sichtbar – das Geheimnis kurz eingeblendet, dann gibt Kai Pflaume einen ersten, allgemeinen Hinweis. Und dann darf gefragt werden.

Der Reihe nach versuchen Hubertus Meyer-Burckhardt, Stephanie Stumph, Bernhard Hoëcker und Jörg Pilawa jeweils 45 Sekunden lang, mit Hilfe von Fragen dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Erraten sie innerhalb dieser Zeit nicht, dass Elisabeth Hesse Nachttöpfe sammelt, gehen 200 Euro auf das Konto der Wasbüttelerin. Hat keiner der Ratefüchse Erfolg, sind also 800 Euro für Elisabeth Hesse zusammen.

Nach einer kurzen Beratschlagung darf jedes Team-Mitglied noch einen Tipp abgeben. Kommt auch dabei nicht das richtige Stichwort, gibt es weitere 200 Euro für Elisabeth Hesse. Anschließend wird die kuriose Geschichte mit einem kurzen Video oder auch live im Studio vorgestellt.

Ob die Raterunde das Geheimnis um Elisabeth Hesses Hobby an dem Drehtag im Juni gelüftet hat, wird noch nicht verraten. Wer die Antwort wissen will, muss am Reformationstag um 20.15 Uhr vor dem Fernseher sitzen und im Dritten„Kaum zu glauben“ sehen, wo Elisabeth Hesse in der XXL-Feiertagssendung eine von den Gästen der Rateshow „Kaum zu glauben“ ist.

Von Christina Rudert

Oktoberfeste kommen gut an im Landkreis – seit Samstagabend auch in Neudorf-Platendorf. Dort ließen es im Festzelt 430 Gäste richtig krachen zur Premiere der weiß-blauen Gaudi unter Regie von Festwirt Walter Stendel und dem Schützenverein um Uwe Deierling.

21.10.2018

Die Premiere 2016 war ein Knaller! Und mit der zweiten Runde des Rocktoberfestes setzten Edesbüttels Dorfverein und Lohmann-Events jetzt noch einen drauf. „400 Besucher! Das sind mehr als vor zwei Jahren“, freuten sich Organisator Bernd Lohmann und Vereinsvorsitzender Uwe Beith.

21.10.2018

Die Bullenbrüder Holger und Charlie Brinks begleiteten die Besucher der Isenbütteler Bücherei jetzt bei ihrem aktuellen Fall. Denn dort stellten die Autoren Hans Rath und Edgar Rai ihre Krimi-Komödie „Tote haben kalte Füße“ mit einer Lesung vor. Die kam gut an beim Publikum.

19.10.2018