Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Eisenbahnmodelle unter Volldampf

Vollbüttel Eisenbahnmodelle unter Volldampf

Klein Vollbüttel. Mit Volldampf durch Wald und Wiesen: Der Dampf-Modell-Treff Klein Vollbüttel rief zum Sommerdampfen auf. Modellbauer und Hobby-Zugführer reisten aus der gesamten Region und teils weit darüber hinaus an, um die schmucke Anlage live zu erleben.

Voriger Artikel
Kinoerlebnis unter freiem Himmel
Nächster Artikel
Festival Tankumsee in Farbe: Tickets sind begehrt

Auf großer Fahrt: Allein und mit Passagieren drehten die Modellbauer auf der Anlage mitten im Grünen ihre Runden.

Quelle: Ron Niebuhr

Mitorganisator Mathias Herbig war überrascht, wie gut die Resonanz aufs sommerliche Treffen war. Gewöhnlich leidet es - anders als Andampfen im Frühjahr und Abdampfen im Herbst - immer ein wenig unter der Urlaubszeit. Doch diesmal „ist erstaunlich viel los“, freute sich Herbig. Mit den Freunden Eitel Moch, Wolfgang Ziener, Sascha Schwarz und Manfred Schmidt hat er auf einem naturbelassen Grundstück mittlerweile rund 220 Meter Gleise für Zugfahrten verlegt. Daran erfreuten sich jetzt wieder Besucher und Lokführer.

Zum Beispiel Dr. Axel Kohl. Er kam extra aus Hannover nach Klein Vollbüttel. Im Gepäck hatte er das weit verbreitete und für ihn doch besondere Modell einer Simplex-Lok. „Die habe ich mal von meiner Schwiegermutter zum Geburtstag bekommen“, erzählte er. 20 Jahre stand die Lok bloß herum, gefahren ist sie nie. „Sie ist noch komplett jungfräulich. Einmal wollte ich sie anheizen, aber es kam einfach kein Druck drauf. Da habe ich es erstmal sein lassen“, sagte Kohl.

Über einen Hannoveraner Modellbau-Stammtisch stieß er auf die Klein Vollbütteler Truppe. Und die hilft mit ihrem großen Know-how gern weiter, wenn ein Modellbaufreund mit seinem technischen Latein am Ende ist. Kohls Glück war, dass Manfred Schmidt die gleiche Lok sein Eigen nennt. Er machte sich am Samstag gleich ans Werk: „Das ist eine Dampflok ohne echtes Vorbild“, sagte der gelernte Goldschmied Schmidt. Beliebt vor allem in England - wegen ihrer enormen Zugkraft: „20 Anhänger sind gar kein Problem.“

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
VWI-Treppenhauslauf in Wolfsburg
Kommunalwahl im Landkreis Gifhorn am 11. September 2016

Am 11. September sind alle Einwohner im Landkreis Gifhorn aufgerufen, über die Zukunft ihrer Kommunen zu entscheiden. mehr

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Alle Nachrichten zum Diesel-Skandal bei VW

Alle Neuigkeiten und Hintergründe zum VW-Abgasskandal finden Sie auf unserer Themenseite. mehr