Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Eigenes Fahrzeug für die Kinderfeuerwehr

Wasbüttel Eigenes Fahrzeug für die Kinderfeuerwehr

Wasbüttel. Bollerwagen war gestern - jetzt hat die Wasbütteler Kinderfeuerwehr ein eigenes Einsatzfahrzeug!

Voriger Artikel
Betrunkener Fahrer verursacht Unfall
Nächster Artikel
Das wird gefeiert: 125 Jahre Chorgesang

Einsatzbereit: Wasbüttels Kinderfeuerwehr um Annette Klinzmann (hinten links) und Alexandra Möhle hat ihr neues Fahrzeug selbst geplant und gebaut.

Quelle: Ron Niebuhr

Die Betreuerinnen Alexandra Möhle und Annette Klinzmann haben das knallrote Gefährt mit den sechs- bis zehnjährigen Nachwuchsbrandschützern selbst geplant und gebaut.

Kinder und Betreuerinnen skizzierten einen Bauplan. Und: „Wir haben sogar ein Modell erstellt“, berichtet Möhle. So war der Materialbedarf absehbar. Mit dem Einkaufszettel rückte die Kinderfeuerwehr zum Baumarkt aus: „Da haben wir gefunden, was wir brauchen“, sagt Klinzmann. Spanplatten für die Karosserie, Holzstäbe für die Leiter, Blaulichter fürs Dach, Scharniere für die Luken, Griffe fürs Rolltor und verschiedene Farben. 15 Arbeitsstunden stecken im Eigenbau.

Als Fahrgestell dient ein Bollerwagen: „Den haben uns Eltern gespendet“, sagt Möhle. Mit wenigen Handgriffen lässt sich der Fahrzeugaufbau darauf verankern. Das Dach ist aufklappbar, die Windschutzscheibe ebenfalls. Im Innern können so leicht „Getränke, Jacken und alles, was wir bei unseren Ausflügen sonst noch mitnehmen“, verstaut werden, sagen Klinzmann und Möhle.

Seine Feuertaufe hat das knallrote Gefährt mit dem markanten Kennzeichen „FLORI-1“ übrigens beim Schützenfestumzug erlebt. Die übrigen Teilnehmer und die Zuschauer am Straßenrand staunten nicht schlecht, was für ein kurioses Vehikel die Kinderfeuerwehr da im Schlepptau hatte. Und bei kommenden Events im Dorf und in der Samtgemeinde zieht das Einsatzfahrzeug Marke Eigenbau gewiss ähnlich viele neugierige und anerkennende Blicke auf sich.

rn

  • Die Wasbütteler Kinderfeuerwehr trifft sich jeden zweiten und vierten Freitag im Monat um 16 Uhr am Feuerwehrhaus. Sechs- bis Zehnjährige, die mitmachen möchten, schauen am besten einfach vorbei. 
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr