Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Drei Verletzte bei Unfall mit Rettungswagen
Gifhorn Isenbüttel Drei Verletzte bei Unfall mit Rettungswagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:34 19.08.2015
Schwerer Unfall auf der Tankumseekreuzung: Der Rettungswagen im Einsatz stieß mit einem Touran zusammen, drei Personen wurden verletzt. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige

Der Rettungswagen (RTW) war mit Blaulicht und Martinshorn von Gifhorn Richtung Wolfsburg unterwegs, er wollte einen 65-jährigen Wagenhoffer nach Braunschweig bringen. Die Geradeausampel an der Tankumseekreuzung zeigte Rot, so dass der 22-jährige Gifhorner am Steuer des RTW auf der Linksabbiegerspur langsam am dort stehenden Golf vorbei fuhr, um über die Kreuzung zu kommen. Die 69-jährige Isenbüttelerin, die mit ihrem Touran vom Tankumsee kam, übersah und überhörte den RTW, die Fahrzeuge stießen zusammen. Der RTW wurde über die Kreuzung geschleudert, fuhr einen Ampelmast und die Leitplanke um und landete im Graben. Der Touran drehte sich einmal um sich selbst.

Dessen Fahrerin kam vorsorglich ins Gifhorner Klinikum, RTW-Fahrer und der 21-jährige Rettungsassistenten aus dem Börde-Kreis, der den Patienten betreute, erlitten leichte Verletzungen, der Wagenhoffer Patient kam mit dem Schrecken davon.

Der Schaden am RTW lag bei geschätzt gut 80.000 Euro, der Touran erlitt Totalschaden, Ampelmast und Leitplanke kommen auf die Summe oben drauf. Vor Ort waren die Polizei Isenbüttel, zwei Rettungswagen und zwei Notärzte sowie die Feuerwehr Calberlah, da im RTW Kabel brannten. Die Ampel ist bis auf weiteres nicht im Betrieb.

Obwohl die Kreuzung kurzfristig gesperrt werden musste, kam es zu keinen größeren Behinderungen.

tru

Ribbesbüttel. „Wir fühlen uns von der Politik veralbert“, schimpft Karsten Dimmler, Martina Höppner sieht es ähnlich: „Das sind Bürgervertreter, die die Interessen der Bürger nicht vertreten.“ Die beiden gehören zur Bürgerinitiative (BI), die nicht locker lässt, um für Ribbesbüttel eine Verkehrsberuhigung zu erreichen.

21.08.2015

Calberlah. Es kommt bloß auf den Belag an: Mit der Aktion „Pimp my Butterstulle“ zeigten Sozialarbeiterin Eva Finck, Berufspraktikantin Lara Böse und Helfer Jonas Wiegandt zehn Kindern, wie cool und vor allem lecker belegte Brote sein können.

18.08.2015

Wasbüttel. Mit neuen Erlebnissen und glücklich kamen 27 Pfadfinder der Wasbütteler Wildgänse vom Bundeslager der Baptistischen Pfadfinderschaft (BPS) in Friedensau kurz hinter Magdeburg zurück.

18.08.2015
Anzeige