Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Dorfflohmarkt: Schnäppchen an 220 Ständen

Ribbesbüttel Dorfflohmarkt: Schnäppchen an 220 Ständen

Ribbesbüttel. Mit der Neuauflage ihres Dorfflohmarktes am Sonntag unterstrichen die Ribbesbütteler, wo das Mekka für Flohmarktfreunde im Landkreis Gifhorn liegt. 220 Stände zählten die Organisatoren. „Damit können wir rundum zufrieden sein“, freute sich Bürgermeister Ulf Kehlert.

Voriger Artikel
Street Food schmeckt den Gästen
Nächster Artikel
Sport am Tankumsee: Schnelle Drachenboote und viele Aktionen

Super Resonanz: Mit 220 Ständen lockte der Dorfflohmarkt ein Vielfaches an Besuchern nach Ribbesbüttel.

Quelle: Ron Niebuhr

Alle Vereine, Feuerwehr, Gemeinde und Kirchengemeinde beteiligten sich an Organisation und Gestaltung des Flohmarktes. Und damit bewiesen sie einmal mehr eindrucksvoll, wie gut es um die Dorfgemeinschaft bestellt ist. Ribbesbütteler bauten ihre Stände überwiegend auf dem eigenen Grundstück oder bei Nachbarn auf, manche holten noch Freunde von außerhalb dazu.

Ausbütteler und Vollbütteler Besucher nutzen den Hof vor Löbbeckes Scheune, Auswärtige tummelten sich mit ihren Waren auf dem Schulhof. „Bei uns findet jeder einen Platz. Nur gewerbliche Händler möchten wir hier nicht haben“, erklärte Schützen-Chef Jürgen Dimmler. Mit 220 Ständen habe man einen guten Wert erreicht, sagte Sportvereinsvorsitzender Andreas Guth: „Es sind deutlich mehr als früher.“

2014 hat der Dorfflohmarkt nach vierjähriger Pause eine Neuauflage erfahren. Nach dem verregneten Neustart hatten die Ribbesbütteler diesmal mehr Glück mit dem Wetter. So schlenderten schon bald viele Besucher auf der Suche nach Schnäppchen durchs Dorf. Vor der Sporthalle servierte das Team von Modes Heideschinken deftige Leckereien, in der Halle lockten Helfer aller Vereine mit einer riesigen Auswahl an Kuchen und Torten.

Vom Erlös profitiert wieder die Dorfgemeinschaft. Eine weitere hölzerne Ortstafel soll angeschafft und am nördlichen Ortseingang aufgestellt werden. „Und fürs Sportheim möchten wir einen Treppenlift gebraucht kaufen“, sagte Kehlert. Der Gemeinschaftsraum im Obergeschoss ist sonst nicht für alle Bürger erreichbar.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr