Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Die Theater AG bleibt leider unter sich
Gifhorn Isenbüttel Die Theater AG bleibt leider unter sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 19.04.2015
Zum ersten Mal auf der Bühne: Die Theater-AG probt das Stück „Rotschühchen“. Leider sind zum geplanten Projekt Alt und Jung gemeinsam keine Senioren erschienen. Quelle: Christina Rudert
Anzeige

Vorgegeben hatte Lara Böse nur, dass es ein Märchen sein sollte. „Den Rest haben wir uns in der Theater AG gemeinsam ausgedacht.“ „Rotschühchen“ ist daraus geworden - ein bisschen Rotkäppchen, ein wenig Frau Holle, und auch Schneewittchen taucht mit ihren sieben Spießgesellen in der trashigen Komödie auf. Zur AG gehört etwa ein Dutzend Schüler der Klassenstufen fünf bis sieben.

Kira spielt die verwöhnte Göre Rotschühchen, Tochter des reichen Schuhfabrikantenpaars Rotschuh. Anabel ist die ausgeflippte Oma, die Rotschühchen bei der Party Konkurrenz macht. Dann gibt es da noch eine geklaute Gucci-Tasche, ein etwas verschnarchtes Ermittler-Team, eine hysterische Fernsehjournalistin mit ihrer taffen Kollegin und einen Erzähler in einer Sinnkrise.

In den Osterferien haben alle fleißig ihren Text gelernt, gestern enterten sie zum ersten Mal die Bühne in der Aula - und machten sich einen Jux daraus, den großen Vorhang auf- und zuzuziehen. Teilweise ging es hinter dem Vorhang turbulenter zu als davor, so dass Kira irgendwann entnervt brüllte: „Seid doch mal still dahinten!“

Wenn dann der Text sitzt, kommen Kostüme, Bühnenbild und Requisiten dazu. „Aufführung ist vor den großen Ferien“, kündigte Lara Böse an.

Isenbüttel. Der Anbau von zwei Klassenzimmern und einem Lift an die Grundschule in Calberlah beschäftigte den Bau- und Umweltausschuss der Samtgemeinde am Dienstagabend eine ganze Weile.

18.04.2015

Ein betrunkener Autofahrer wurde am Dienstagabend in Wasbüttel von der Polizei aus dem Verkehr gezogen.

15.04.2015

Isenbüttel. Die Samtgemeinde Isenbüttel setzt auf Familienfreundlichkeit. Regelmäßig fragt sie bei allen Familien, die gerade Nachwuchs bekommen haben, wo Unterstützungs- und Betreuungsbedarf besteht.

14.04.2015
Anzeige