Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Die Feuerwehr braucht dringend Nachwuchs
Gifhorn Isenbüttel Die Feuerwehr braucht dringend Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 14.03.2018
Gewählt, geehrt und befördert: Allerbüttels Feuerwehr um Edgar Buchroth (hinten links) traf sich zur Jahresversammlung. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Allerbüttel

Acht Mal rückte Allerbüttels Feuerwehr 2017 aus – wegen vier technischer Hilfeleistungen, zwei Übungen und zwei Fehlalarmen. Darüber berichtete Ortsbrandmeister Edgar Buchroth in der Jahresversammlung am Samstag. Zudem standen Wahlen und Ehrungen an.

Sorgen bereitet Buchroth der Personalmangel. Dieser habe „bedrohliche Formen“ angenommen. Zum Jahreswechsel zählte man nur noch 20 Aktive, von denen acht bereits älter als 50 Jahre sind. Man habe inzwischen zwar eine Übernahme in den aktiven Dienst zu verzeichnen. Und drei weitere Kameraden seien neben der Jugendwehr ebenfalls schon im aktiven Dienst. „Aber es ist sehr eng.“

Ähnlich sehe es in der Jugendwehr aus: „Es fehlt dringend Nachwuchs“, sagte er. Alle Jugendlichen seien schon mehr als 16 Jahre alt. Sie rückten zwar demnächst hoffentlich in den aktiven Dienst auf, aber „dann haben wir niemanden mehr in der Jugendfeuerwehr“.

Beim Rückblick auf Aktivitäten 2017 gab es nicht nur gute Erinnerungen. Allerbüttler Feuerwehrleute halfen auch beim Allerlauf und Tankumsee-Triathlon. Bei letzterem seien eine Kameradin und ein Mitglied der Jugendfeuerwehr „von einem Mitbürger angriffen und verletzt worden“, ärgerte sich der Ortsbrandmeister. Man habe den Täter angezeigt.

Buchroths Dank galt der Samtgemeinde, dem Gemeinde- und Ortsfeuerwehrkommando, scheidenden Mitgliedern der Führung und allen „aktiven Kameraden, die sich mit der Feuerwehr Allerbüttel identifizieren und mich tatkräftig unterstützen“.

Personalien

Wahl: Bernd Kinas (Vizeortsbrandmeister), Niklas Hinrichs (Gerätewart), Torsten Wogatzki (Kassenführer) mit Isabel Henke (Stellvertreterin), Thorsten Fischer (Vize-Schriftführer) sowie Kim Fischer (Jugendwartin) mit Isabel Henke (Stellvertreterin).

Beförderung: Isabel Henke (Erste Hauptfeuerwehrfrau), Tristan Rake (Oberfeuerwehrmann) und Jennifer Behrens (Feuerwehrfrau).

Ehrung: Hans-Jürgen Voigt (60 Jahre), Horst-Dieter Hellwig und Heinz Hoffmann (50 Jahre fördernd), Annegret Schneider, Reinhold Greszik, Erpo Padberg, Michael Hoch, Andre Weidemann und Bernd Kinas (40), Marc Wedel und Ramona Behrens (25).

Von Ron Niebuhr

Einstimmig beschloss Isenbüttels Samtgemeinderat am Donnerstagabend das Baukonzept für die neue Kita in Calberlah. Zwar merkte das ein oder andere Ratsmitglied die Kostensteigerung von 3,8 auf jetzt fünf Millionen Euro kritisch an, aber das Lob über die nachhaltige, für Kinder und Mitarbeiter gute Konzeption überwog.

12.03.2018

Im Kleinkaliberstand in Wasbüttel hat sich Schimmel an den Wänden gebildet, durch die Außenwand dringt Feuchtigkeit ein. Der Bau-, Wege- und Umweltausschuss Wasbüttel empfahl auf Antrag von Jean-Claude Freund (CDU), 3000 Euro zur Behebung dieses Missstandes in den Haushalt einzuplanen.

08.03.2018
Isenbüttel Jugend-, Kultur- und Sportausschuss - Wasbüttels Sportplätze brauchen mehr Dünger

Wasbüttels Sportplätze brauchen mehr Pflege. Der Vorschlag eines Fachmanns, dreimal im Jahr einen Spezialdünger aufzubringen, um den Rasenwuchs zu fördern und den Wildwuchs einzudämmen, wurde am Dienstagabend im Jugend-, Kultur- und Sportausschuss ausführlich diskutiert, denn damit sind Kosten von jährlich 4000 Euro verbunden.

10.03.2018
Anzeige