Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Die AZ präsentiert: Rock am Tankumsee
Gifhorn Isenbüttel Die AZ präsentiert: Rock am Tankumsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:01 30.08.2016
Das echte Liverpool-Feeling: The Beatles Connection sind ziemlich dicht am Original, sie bringen die Hits der Pilzköpfe an den Tankumsee.
Anzeige
Tankumsee

Burkhard Roozinski, Geschäftsführer der Tankumsee GmbH, freut sich schon auf das erste Rock-am-Tankumsee-Festival: „Das wird mega. Die Temperaturen sollen zwischen 28 und 30 Grad liegen, das ist für das Festival natürlich der Hammer.“ Der Vorverkauf läuft gut, Roozinski ist aber auch überzeugt, dass es an der Abendkasse noch Karten geben wird. Seine Empfehlung für alle Besucher aus Gifhorn und Isenbüttel: „Mit dem Fahrrad kommen!"

Wissenswertes:

Freitag - Einlass: ab 16 Uhr
17.30 Uhr: Lèger
19.00 Uhr: The Beatles Connection
21.00 Uhr: Rock4magic
23 Uhr: Mit18-Band
Ende: ca. 1 Uhr

Samstag - Einlass: 15.30 Uhr
16.30 Uhr: Cocker Cover Crew
18.30 Uhr: Die jungen Pseirer
20.30 Uhr: Clonmac Noise
22.00 Uhr: Hit-Radio-Show
Ende: 1 Uhr

Die Bands:

Das Akustik-Duo Lèger aus Aachen eröffnet das Festival. Sängerin Daniela und Gitarrist Olaf führen mit Charme und Selbstironie durch ihr Programm aus lauter Lieblingsliedern der vergangenen 100 Jahre.

Hey Jude, Yellow Submarine, Yesterday: The Beatles Connection legen los. Sie bringen nicht nur die Hits der Pilzköpfe an den Tankumsee mit, sondern auch das Feeling der 1960er Jahre und den authentischen Liverpool-Sound.

Rock4magic machen anschließend weiter. Sie haben schon so manches Stadtfest in Schwung gebracht mit 80er und 90er Pop, Rock Classic und Deutschen Schlagern. Die Band aus Hannover sorgt für Ohrwürmer.

Für den Abschluss am Freitag sorgt die Mit 18-Band aus Bückeburg mit ihrem musikalischen Denkmal für einen der Meister der deutschen Rockmusik: Marius Müller-Westernhagen. „Sexy“, „Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz“ und „Freiheit“ – die Bückeburger haben die Songs drauf.

Die Reibeisenstimme hat Sänger Ulli Lühr ebenso drauf wie Gestik und Mimik des Weltstars: Die Cocker Cover Crew bringt am Samstag zu Beginn Welthits wie „Unchain my heart“ und „With a little Help of my Friends“ an den Tankumsee mit.

Gemeinhin nennt man die Stilrichtung Volksmusik. Aber was Die jungen Pseirer an den Tankumsee mitbringen, hat mit den Klischees mancher Leute nichts mehr zu tun. Das fetzt ungemein, was da aus Südtirol an den Tankumsee schallt.

Ebenfalls Volksmusik, aber aus einer ganz anderen Region Europas, ist das Repertoire von Clonmac Noise. Mit Fiddle und Banjo wird‘s irisch auf dem Festival-Gelände. Gassenhauer wie „Whiskey in the Jar“ und Pub-Klassiker wie „Dirty Old Town“ werden mit Sicherheit erklingen, Mitsingen ausdrücklich erlaubt.

Und dann kommt die Hit-Radio-Show und bringt das Publikum noch mal richtig schön zum Brodeln.

Vorverkauf:

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Verwaltung der Tankumsee-GmbH direkt am See, Mailadresse: tankumsee-buero@t-online.de , in der Konzertkasse im Haus der Aller-Zeitung, Tel. 05371-808136, Mailadresse: konzertkasse@aller-zeitung.de ), im Kiosk Lollypop in Isenbüttel sowie im Seehotel am Tankumsee. Im Vorverkauf kostet ein Tagesticket 25 Euro, das Zwei-Tages-Ticket 40 Euro, an der Abendkasse kommen jeweils fünf Euro oben drauf. Die Parkgebühr ist im Ticketpreis enthalten.

Darauf sollten Besucher achten:

Rucksäcke und Glasflaschen dürfen aus Sicherheitsgründen nicht mit auf das Festivalgelände genommen werden, die Besucher müssen mit einer Leibesvisitation am Eingang rechnen. Vor Ort sorgen 35 Security-Leute dafür, dass den Besuchern nichts passiert.

Eigene Getränke und Speisen müssen an diesen Tagen zuhause bleiben. Auf der Schlemmermeile im umzäunten Festival-Gelände gibt es genug Auswahl, um Hunger und Durst zu vertreiben.

Ein Toilettenwagen steht auf dem Gelände, für Rollstuhlfahrer gibt es zwei spezielle Mobil-WCs.

Für Kinderbetreuung ist auf einem betreuten Spielplatz mit Hüpfburg gesorgt.

Ribbesbüttel. Für manchen Zwei- und Vierbeiner war es wohl schon etwas zu sommerlich. Doch trotz großer Hitze erwies sich das Sommerfest des Gifhorner Tierschutzvereins im Ribbesbütteler Tierheim am Sonntag als Publikumsmagnet.

29.08.2016

Isenbüttel. Zwischen Arbeit und Ruhestand - kurz: Zwar - ist ein Netzwerk, in dem sich Gleichgesinnte finden und gemeinsam etwas auf die Beine stellen, sei es eine Doppelkopf-Runde, ein Walking-Treff oder eine gemeinsame Fahrt zum Nordkap.

26.08.2016

Die Täter verschafften sich in der Nacht zu Donnerstag gewaltsam Zugang zu Werkstatträumen zweier Firmen in einer ehemaligen Scheune in Abbesbüttel, indem sie diverse Tore und Türen aufbrachen. Außerdem liessen sie den Firmentransporter mitgehen.

26.08.2016
Anzeige