Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel „Der Fluch des Drachen“ und Sport-Festival
Gifhorn Isenbüttel „Der Fluch des Drachen“ und Sport-Festival
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 27.03.2018
Ein Highlight der Saison: Sport am Tankumsee mit dem Drachenbootrennen. Quelle: Michael Franke
Anzeige
Isenbüttel

Markus Heitz, erfolgreichster deutscher Fantasyautor, hat sich mit den Königen der Spielleute „Corvus Corax“ und dem Schauspieler und Hörbuchleser Johannes Steck zu einem fulminanten Spektaktel zusammen getan: „Der Fluch des Drachen“ ist eine Mischung aus Musical und Fantasy-Epos. Die Aufführung am Samstag, 4. April, am Tankumsee wird von der Aller-Zeitung präsentiert.

Die historischen Instrumente, mit denen Corvus Corax das Stück musikalisch umsetzen, sind selbstgebaut, die Erzählkunst von Johannes Steck lässt die Geschichte des Schmieds Adamas lebendig werden. Eine Geschichte von Liebe und Leid, Freundschaft und Feinschaft, Mut und Macht entfaltet sich auf der Bühne, Autor Markus Heitz vereint historische Motive mit zeitgenössischem Humor und postmoderner Leichtigkeit.

In der Live-Inszenierung ergänzt Felix Powroslo, der unter anderem mit der Blue Man Group auftritt, die musikalische Raffinesse von Corvus Corax, dessen Musiker drei Charakterrollen der Story selbst übernehmen: Castus verkörpert König Philip den Schönen, Norri inszeniert den Magier Alchemos und Frick übernimmt die Rolle des Kriegers Leander. In weiteren Rollen sind dabei Marcus Gorstein als Schmied Adamas, Maxi Kerber als Kriegertochter Leandra, Ji-In Cho als Hexe Runa und Shigeru sowie Katja Moslehner als Königstochter Marlies.

Tickets für „Der Fluch des Drachen“ am Samstag, 4. August, 20 Uhr, gibt es bei der Konzertkasse im Haus der Aller-Zeitung, Steinweg 75 in Gifhorn, sowie unter www.eventim.de im Internet oder per Mail an tankumseegmbh@t-online.de, sie kosten 28,75 Euro im Vorverkauf.

Von Christina Rudert

Welch schöne Klänge der Janke-Orgel in Isenbüttels St. Marienkirche zu entlocken sind, war am Sonntagabend zu erleben. Organist Rüdiger Wilhelm und Violinist Hansjürgen Froetel bestritten dort gemeinsam ein Konzert. Das hätte mehr als die rund 40 anwesenden Zuhörer verdient gehabt.

26.03.2018

Auf ein großes Jubiläum steuert Calberlah zu. 700-Jähriges feiert der Ort. Und vielleicht ist Calberlah sogar noch älter – das verriet nun ein Experte, der über die Siedlungsgeschichte referierte.

25.03.2018

Seit vielen Jahren trägt die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Wasbüttel den Namen „Friedenskirche“. Nun hat sich die etwa 100 Mitglieder zählende Freikirche ein neues Logo gegeben. Unterstützt wurde sie durch die Grafikdesignerin Margit Till aus Wasbüttel.

23.03.2018
Anzeige