Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Neue Kita in Calberlah: Wie das Konzept im Detail aussieht
Gifhorn Isenbüttel Neue Kita in Calberlah: Wie das Konzept im Detail aussieht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 31.10.2018
Der geplante Bewegungsraum: Jana Hartmann und Thomas Schultz von der Planschmiede 2KS stellten das Konzept für die neue Kindertagesstätte in Calberlah vor. Quelle: Christina Rudert
Isenbüttel

„Wir sind frohen Mutes, dass die Bagger in Kürze anrollen“, verkündete Samtgemeinde-Bauamtsleiter André Schulz. Die ersten Gewerke sind ausgeschrieben, „und wir haben für jedes Gewerk Angebote bekommen, die in unserem Kostenrahmen bleiben“, so Schulz.

Ein Foto vom Tankumsee

Das Farb- und Materialkonzept stellte die Architektin Jana Hartmann vor, die für die Planschmiede 2KS arbeitet. „Wir greifen die Farben auf, die wir in der Umgebung gefunden haben“, präsentierte sie ein Foto vom Tankumsee.

In den Krippengruppen sollen Grüntöne Ruhe und Schutz signalisieren, im Kitabereich herrschen blaue Farben für Freundschaft und Kommunikation vor, in den Gemeinschaftsräumen wie dem Bewegungsraum und den Fluren sollen Gelbtöne anregend, heiter und strahlend wirken, verwies Hartmann auf die Psychologie der Farben.

Wiedererkennungswert

In den Garderobenbereichen erkennen die Kinder anhand der farbigen Absetzungen im Deckenbereich ihren Raum wieder.

Christine Baron-Lütje, Landschaftsarchitektin, stellte das geplante Außengelände vor. „Wir trennen Krippen- und Kita-Bereich durch eine Anpflanzung, es gibt aber auch einen verbindenden Weg.“ Der soll als Fahrstrecke für Bobbycar, Roller und Co. in Wellenform gestaltet werden.

Details auf dem Außengelände

Matschecken, Klettermöglichkeiten in kubischen Formen, „um die Optik der Containerschiffe auf dem benachbarten Kanal aufzugreifen“, so Baron-Lütje, ein Wall mit Ausguck: „Wenn die Kinder sich erstmal eingelebt haben, wollen sie gar nicht mehr nach Hause“, prognostizierte Annegret Langbein (CDU).

„Da eine Kita oft zweites Zuhause für die Kinder ist, sollen sie sich dort wohlfühlen“, betonte André Schulz – der Ausschuss reagierte begeistert auf die Planungen.

Von Christina Rudert

Die Allenbütteler wollen nach dem furchtbaren Unfall vorige Woche an der Verkehrsinsel die Situation in ihrem Dorf nicht mehr hinnehmen. Sandra Wirbel bemängelt „fehlende Unterstützung“ und kündigt an: „Wir werden jetzt aktiv.“

30.10.2018

Mitglieder der Regionalinitiative „Südheide genießen!“ präsentierten sich auf Deutschlands größter Erlebnis- und Einkaufsmesse, der infa 2018 in Hannover. Besucher konnten viel über die Mitglieder und ihre regionalen Produkte sowie die Region lernen. Besonders die natürliche Produktionsweise von Lebensmitteln stand im Mittelpunkt.

28.10.2018

Mit Anträgen für Zuschüsse an Vereine befasste sich Ribbesbüttels Jugend-, Kultur- und Sportausschuss am Donnerstagabend. Auch erwog das Gremium, sich mal grundsätzlich mit dem Thema zu befassen. Angedacht ist jetzt, Richtlinien zur Vereinsförderung zu entwickeln.

27.10.2018