Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
DSL-Ausbau: Jetzt 100 Megabit pro Sekunde verfügbar

Isenbüttel DSL-Ausbau: Jetzt 100 Megabit pro Sekunde verfügbar

Isenbüttel. „Jetzt ist Isenbüttel frei von weißen Flecken“, freut sich Peter Zimmermann. Der Bürgermeister nahm mit Sabine Köhler und Thomas Hentze (Telekom) sowie Axel Royer (Expert) das deutlich verbesserte Breitbandnetz offiziell in Betrieb. Es ermöglicht DSL-100 in der gesamten Gemeinde.

Voriger Artikel
Historische Maschinen angeworfen beim Dreschtag
Nächster Artikel
Gottesdienst-Team: Mehr Bewusstsein für das eigene Leben entwickeln

Offiziell gestartet: Peter Zimmermann (v.l.), Sabine Köhler, Axel Royer und Thomas Hentze nahmen Isenbüttels neues DSL-100-Netz in Betrieb.

Quelle: Ron Niebuhr

Isenbüttel. Rund 2100 Haushalte profitieren davon. Im neuen Netz sind bis 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Download und bis zu 40 Mbit/s im Upload drin. Je dichter man am Verteilerkasten wohnt, desto bessere Datenraten werden erreicht. Sabine Köhler, Regio-Managerin im Infrastrukturvertrieb der Telekom, sagte, dass das neue Netz leistungsstark genug sei, um gleichzeitig telefonieren, surfen und fernsehen zu können. Es bleibt jedem Isenbütteler selbst überlassen, ob er auf DSL-100 umsteigen möchte.

Auf jeden Fall ist DSL-100 für die Gemeinde ein riesiger Sprung: „Bisher hatten wir hier theoretisch 16 Mbit/s, praktisch waren es selten mehr als vier bis fünf, zu Stoßzeiten noch weniger“, berichtete Zimmermann von seinen Erfahrungen. Es war Rat und Bürgermeister besonders wichtig, dass ganz Isenbüttel in den Genuss des neuen DSL-100-Netzes kommt - also auch die Tankumsee-Siedlung. Mit 20.000 Euro förderte die Gemeinde daher den Netzausbau.

Die Telekom hat gemeindeweit mit insgesamt sieben Kilometer Glasfaserkabel zwölf Kabelverzweiger angeschlossen. „Zehn davon sind neu auf- oder überbaut worden“, erklärte Köhler. Mit Multifunktionsgehäusen, die fit sind fürs Vectoring. Das filtert Störsignale aus den Kupferkabeln, über die alle Haushalte nach wie vor mit den Verteilern verbunden sind. So wird DSL-100 möglich.

Übers neue Netz informiert die Telekom alle Isenbütteler morgen ab 18.30 Uhr in der Gaststätte Zum Camper am Tankumsee.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Kommunalwahl im Landkreis Gifhorn am 11. September 2016

Am 11. September sind alle Einwohner im Landkreis Gifhorn aufgerufen, über die Zukunft ihrer Kommunen zu entscheiden. mehr

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Alle Nachrichten zum Diesel-Skandal bei VW

Alle Neuigkeiten und Hintergründe zum VW-Abgasskandal finden Sie auf unserer Themenseite. mehr