Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Bürgerkonferenz: Ideen zur Zukunft des Kreises
Gifhorn Isenbüttel Bürgerkonferenz: Ideen zur Zukunft des Kreises
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 14.10.2015
Auftakt in Isenbüttel: Über Bürgerkonferenzen können sich alle Einwohner am Entwicklungskonzept des Landkreises beteiligen. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

Der Landkreis Gifhorn ist liebens- und lebenswert - von Bokel bis Bechtsbüttel, von Warmse bis Rühen. „Aber ist das kein Grund, uns auszuruhen. Wir möchten ja, dass unsere Region attraktiv bleibt“, sagte Christine Gehrmann. Die Beauftragte für Gleichstellung und Demographie organisiert mit Unterstützung von Kerstin Lüders und Monika Fandrich aus der Wirtschaftsförderung die Bürgerkonferenzen.

Das Entwicklungskonzept gliedert sich in mehrere Oberziele: Wohnen, Arbeiten, Bildung, Kultur, Umwelt, Mobilität und Lebensbedingungen. Einige Unterziele sind dazu jeweils schon formuliert worden, weitere können jetzt alle Einwohner aus den Gebietseinheiten des Landkreises über die Bürgerkonferenzen bis zum Jahresende beisteuern. „Wir möchten die klugen Ideen aus ihren Köpfen herausholen“, sagte Gehrmann.

Für Landrat Dr. Andreas Ebel ist das wesentlich für den Erfolg des Konzeptes: „Wir möchten es aktiv leben, Land und Leute einbinden“, betonte er. Jeder Bürger sollte die Chance ergreifen, sich mit Ideen und Vorschlägen einzubringen. Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff sah es genauso, so ein Projekt könne nur gemeinsam gelingen: „Der Landkreis sind wir letztlich alle.“

Auf den Isenbütteler Auftakt folgen weitere Bürgerkonferenzen in den übrigen Gebietseinheiten. Die Ergebnisse daraus fließen ins Konzept ein. Das soll bis zum Sommer 2016 fertig sein.

rn

Isenbüttel. „Wir wollen verhindern, dass Menschen einsam sind“, bringt es Thorsten Müller auf den Punkt. Stimmt der Isenbütteler Samtgemeinderat am 15. Oktober zu, hat Müller als Sozialkoordinator der Samtgemeinde künftig diesen Arbeitsschwerpunkt. „Es geht darum, Generationen zusammen zu bringen.“

16.10.2015

Klein Vollbüttel. Andampfen, Sommerdampfen, Abdampfen - mit drei Treffen frönen die Dampfmodellbauer ihrem Hobby in Klein Vollbüttel. Jetzt verabschiedeten sich die großen Lokführer und ihre kleinen Züge mit dem Abdampfen in die Winterpause.

15.10.2015

Wasbüttel. 80 Helfer, 280 Bäume und zahllose Kilogramm Obst: Auf der Streuobstwiese stand wieder der Most-Tag an.

15.10.2015
Anzeige