Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Britta Hoffmeister ist neue Königin

Schützenfest in Isenbüttel Britta Hoffmeister ist neue Königin

Doppelpack für Britta Hoffmeister. Nachdem sie vor zwei Wochen bereits den Titel als Wasbütteler Schützenkönigin errungen hat, ist sie nun auch Würdenträgerin von Isenbüttel.

Voriger Artikel
Schlägereien beim Isenbütteler Schützenfest
Nächster Artikel
Noch mehr Biathlethen als im Vorjahr

Doppeltes Glück: Wasbüttels Schützenkönigin Britta Hoffmeister (Mitte) ist nun auch Schützenmajestät von Isenbüttel.

Quelle: Ron Niebuhr

Isenbüttel. Isenbüttels Bürgerschützencorps rief am Freitagabend seine neue Majestät aus. Die war da allerdings schon seit zwei Wochen Königin. Nicht in Isenbüttel, aber in Wasbüttel. Denn die neue Majestät des BSC ist auch im Wasbütteler Schützenverein aktiv: Britta Hoffmeister.

18 Erwachsene aus dem BSC konkurrierten um den Titel, Britta Hoffmeister machte letztlich das Rennen. Und Horst-Peter Ewert hatte als Zweitplatzierter einmal mehr das Nachsehen. „Ich hab es versucht. Es sollte nicht sein. Aber drei Mal Zweiter zu sein, ist auch ein Kunststück“, nahm Ewert es sportlich. Obgleich er durchaus mit einer Regeländerung liebäugelte: „Wer drei Mal Zweiter war, ist im nächsten Jahr automatisch Erster“, schlug die Kleine Majestät vor.

Zu weiteren Würdenträgern ernannte Vorsitzender Martin-Patrick Rein am Freitagabend Willi Pahlmann (Alterskönig) und Fabian Lenz (Juniorenmajestät). Die Ratskette ging an Pascal Küster und die Gedächtnisscheibe an Astrid Funck. Am Samstagnachmittag vervollständigte das BSC sein Königshaus mit Volkskönig Barne Knauer und Kindermajestät Ben Steiner.

Auf die Proklamation am Freitagabend folgte Livemusik mit DJ G-Flex on Sky und dem Jägermeister Promotion Team. Am Samstagnachmittag stieg das Kinderschützenfest und die Schützendamen sorgten für Kaffee und Kuchen. Abends war dann Wiesnbüttel angesagt. Am Sonntag klang das Festwochenende nach dem großen Umzug des BSC und befreundeter Vereine durchs Dorf mit dem Katerfrühstück aus. Das richtete die Leiferder Fleischerei Ramme einmal mehr mit vielen deftigen Leckereien tadellos aus. Und dazu spielte der Spielmannszug Lehrte ganz groß auf.

Von Ron Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Geht es auch ohne Fleisch an Weihnachten? Was gibt es bei Ihnen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr