Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Brasilianer sehen das erste Mal Schnee
Gifhorn Isenbüttel Brasilianer sehen das erste Mal Schnee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 07.05.2015
Gäste aus Brasilien: Für zwei Wochen besuchen Schüler aus Brasilien die Grundschulen in Rötgesbüttel und Ribbesbüttel. Quelle: Rudert
Anzeige

Dieses Jahr sind zum ersten Mal auch vier Brasilianer in der Grundschule Ribbesbüttel. Nicht das letzte Mal, meint Schulleiterin Gabriele Meiners.

Zu Zehnt sind die Zehnjährigen mit ihren Lehrern Lucia Alvarez und Lucas de Souza Martins für zwei Wochen über den Atlantik gekommen. „Sie wollen gar nicht wieder nach Hause“, erzählt Lucia Alvarez. Sie unternahmen Ausflüge in die Autostadt und ins VW-Werk, ins Phaeno und ins Paläon. „Zwei Kinder haben zum ersten Mal Schnee gesehen, weil ihre Gastfamilien mit ihnen im Snowdome in Bispingen waren“, berichtet Martins. Auch Unterricht, Waldtag und Ernährungsparcours kommen gut an. „Die Kinder stellen fest, dass es Unterschiede gibt, die aber gar nicht so viel ausmachen“, sagt Lucia Alvarez.

Eigentlich sollten dieses Jahr 16 Kinder kommen. „Das wären für unsere Schule zu viele gewesen, dann werden die Gruppen bei den Aktivitäten zu groß“, erklärt Rötgesbüttels Rektorin Sibylla Schöniger, wie die Ribbesbütteler dazu gekommen sind. Als sie dort nachfragte, stieß sie auf offene Türen.

Wenn die zehn Brasilianer morgen wieder abfahren, sind schon Pläne für den Gegenbesuch im Herbst geschmiedet. „Unsere Kinder wollen Brasilien kennen lernen“, sagt Gabriele Meiners. Auch Sibylla Schöniger bestätigt, dass eigentlich fast alle Kinder mit möchten. „Manchmal sind die Finanzen ein Problem“, weiß sie. Da springen dann auch mal Großeltern ein.

tru

Isenbüttel. Bio gehört in die Schule. Wie das am besten geht, damit befassten sich die Teilnehmer eines Workshops auf dem heilpädagogischen Bauernhof in Isenbüttel.

09.05.2015

Isenbüttel. Der richtige Umgang mit dem Rollator ist wichtig. Sonst drohen den Senioren Verletzungen. In Isenbüttel übten sie am Dienstag, sich mit dem Gefährt richtig im Alltag zu bewegen.

08.05.2015

Calberlah. Die Biotonne voll, aber noch massenweise Grünmüll vom Vertikutieren - wohin damit? Kein Problem, dachte eine Calberlaherin und kaufte sich vier Biosäcke. Doch ein Problem, denn die wurden nicht mehr abgeholt.

07.05.2015
Anzeige