Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Biogasanlagen-Erweiterung: Bauausschuss stimmt zu

Ribbesbüttel Biogasanlagen-Erweiterung: Bauausschuss stimmt zu

Die Ribbesbütteler Biogasanlage soll erweitert werden. Die Betreiber Ute und Stefan Löbbecke planen, Container, Transformator und Ölumschlagplatz zu bauen. Der Bauausschuss der Gemeinde empfahl am Dienstagabend ohne Gegenstimmen, das Vorhaben abzusegnen.

Voriger Artikel
Stücke, Lieder und Tänze zum Thema Lesen
Nächster Artikel
Bushaltestelle: Barrierefreier Ausbau schwierig

Erweiterung geplant: Ribbesbüttels Biogasanlage soll nur noch tagsüber laufen, aber doppelt so viel Strom erzeugen.

Quelle: Ron Niebuhr (Archiv)

Ribbesbüttel. Vorsitzender Michael Kraft sagte, dass die Erweiterung südlich der bestehenden Anlage erfolgen soll. Für den Ausschuss gehe es lediglich darum zu klären, ob die Gemeinde dem gewünschten Standort zustimmen sollte oder nicht. Auf Wunsch des Ausschusses erläuterte Löbbecke das Vorhaben zunächst.

Derzeit liefere die Anlage eine gleichbleibende Strommenge rund um die Uhr. Der Gesetzgeber sehe aber vor, dass flexibel einsetzbare Kraftwerke – und dazu zählen vor allem auch Biogasanlagen – künftig Strom besonders dann erzeugen sollen, wenn der Bedarf tatsächlich vorhanden ist. „Das ist tagsüber, nicht nachts“, sagte Löbbecke. Daher soll die Anlage nur noch am Tag laufen, in dieser Zeit aber für die doppelte Menge an Strom sorgen.
Dafür braucht es einen neuen, größeren Motor und einen neuen Transformator. Da man weiterhin auch die entstehende Wärme als Heizenergie bereitstellen möchte, „benötigen wir einen größeren Wasserspeicher als Wärmepuffer“, sagte Löbbecke. Er soll im Dorf errichtet werden – ebenso wie der neue Motor.

Das missfiel einer direkten Anwohnerin, sie sorgte sich um zunehmenden Lärm. Löbbecke versicherte, dass die Schallemission sinke, da der neue Motor massiv eingehaust werde mit doppelt schallentkoppelten Wänden ringsum. „Wir haben bisher alle Grenzwerte unterschritten und freiwillig mehr Schutzmaßnahmen ergriffen als gefordert. Und wir senken den Geräuschpegel jetzt noch mal deutlich mehr“, betonte er. Zudem laufe die Anlage ja nur noch tagsüber.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr