Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Baukonzept für Kita Calberlah beschlossen
Gifhorn Isenbüttel Baukonzept für Kita Calberlah beschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 12.03.2018
Neue Kita für Calberlah: Trotz einer Kostensteigerung auf fünf Millionen Euro hat der Isenbütteler Samtgemeinderat für das Baukonzept gestimmt.  Quelle: Archv
Isenbüttel

 „Damit haben wir für die nächsten Generationen ein vernünftiges Gebäude geplant“, stellte Marianne Marschhause (SPD) fest. „Und auch wenn es am Anfang etwas mehr kostet, bleiben dann Energie- und Unterhaltungskosten konstant.“

In der weiteren Planung soll jetzt die Nutzbarkeit erneuerbarer Energien geprüft werden, darauf wiesen mehrere Ratsmitglieder hin. „Wir müssen aber auch die Kosten im Blick behalten“, mahnte Horst-Dieter Hellwig (UWG). „Einerseits wollen wir für unseren Nachwuchs etwas Tolles schaffen, andererseits hinterlassen wir ihnen die Schulden.“ Auch Hans-Werner Buske betonte: „Wir sollten jetzt fleißig über Einsparmöglichkeiten reden.“

Da Michael Strobel (Grüne) aus beruflichen Gründen sein Mandat im Samtgemeinderat niedergelegt hat, mussten jetzt einige Posten neu besetzt werden. In schriftlicher Wahl wurde Horst-Dieter Hellwig als zweiter Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters gewählt. Für den Aufsichtsrat der Tankumsee GmbH erhielt Tamara Müller (CDU) im zweiten Wahlgang die nötige Mehrheit.

Die Gründung einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft wird nicht weiter verfolgt, dafür sprach sich der Rat nach längerer Diskussion mit großer Mehrheit aus. „Wir haben uns der Aufgabe angenommen, Wohnraum für Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen“, erklärte Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff, „aber die Samtgemeinde ist nicht zuständig für sozialen Wohnungsbau.“

Von Christina Rudert

Im Kleinkaliberstand in Wasbüttel hat sich Schimmel an den Wänden gebildet, durch die Außenwand dringt Feuchtigkeit ein. Der Bau-, Wege- und Umweltausschuss Wasbüttel empfahl auf Antrag von Jean-Claude Freund (CDU), 3000 Euro zur Behebung dieses Missstandes in den Haushalt einzuplanen.

08.03.2018
Isenbüttel Jugend-, Kultur- und Sportausschuss - Wasbüttels Sportplätze brauchen mehr Dünger

Wasbüttels Sportplätze brauchen mehr Pflege. Der Vorschlag eines Fachmanns, dreimal im Jahr einen Spezialdünger aufzubringen, um den Rasenwuchs zu fördern und den Wildwuchs einzudämmen, wurde am Dienstagabend im Jugend-, Kultur- und Sportausschuss ausführlich diskutiert, denn damit sind Kosten von jährlich 4000 Euro verbunden.

10.03.2018

„Einen absoluten Hochwasserschutz für Isenbüttel wird es nicht geben“, stellte Ulf Kehlert fest. Der Hochwasserexperte im Umweltamt des Landkreises hatte auf Einladung der Grünen der Samtgemeinde Isenbüttel die aktuelle Situation dargestellt und mögliche Maßnahmen genannt – ohne Erfolgsgarantie.

07.03.2018