Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Auftakt zur Pausenliga: Volleyball zum Testen
Gifhorn Isenbüttel Auftakt zur Pausenliga: Volleyball zum Testen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 17.02.2016
Bewegte Pausen mal anders: Bis Ende April tragen die dritten und vierten Klassen der Grundschule Isenbüttel ihre Volleyball-Pausenliga aus. Quelle: Christina Rudert
Anzeige

Jedes Match dauert zehn Minuten, es gibt strikte Regeln. Wer zum Beispiel zu spät kommt - zum Spiel oder auch zum anschließenden Unterricht -, hat verloren. „Außerdem lernen die Schüler, sich selber zu organisieren“, erklärt Lehrer Ingo Sillge, der die Idee aus Wolfsburg mitgebracht hat. „Die Klassen sind nämlich selbst für die Teameinteilung und pünktliches Antreten verantwortlich, die Klassenlehrer müssen sich nicht darum kümmern.“ Fairplay ist wichtig, in jedem Team müssen mindestens drei Mädchen sein.

„Im Regelfall werden die Klassen komplett antreten, weil sie während des Spiels beliebig oft Spieler auswechseln können, so dass jeder mal aufs Spielfeld kommt“, vermutet Rektorin Gabriele Smeikal. Und ein bisschen Anfeuerung vom Spielfeldrand kann auch nicht schaden. Zwar gibt es keine richtigen Pokale, „aber kleine Preise für die Gewinner haben wir schon“, sagt Sillge. „Und sportlicher Ehrgeiz ist auf alle Fälle da.“

Eine aktive Pausengestaltung mit Hinführung zu einer Ballsportart, die nicht Fußball ist: Das ist das Ansinnen der Pädagogen. Die Schüler finden‘s gut: Voller Engagement spielen sie sich gegenseitig die Bälle zu, auf der Tribüne sitzt zum Auftaktspiel ein großes Publikum und unterstützt seine jeweiligen Favoriten mit Sprechchören und mit Plakaten.

 tru

Isenbüttel. Es war ein gelungener Versuch: Mucksmäuschenstill lauschten um die 30 Senioren im Betreuten Wohnen in Isenbüttel der CD mit dem Titel „Isenbüttel - zweite Heimat auf breiter Front“, die der Seniorenbeirat ausgegraben hatte.

16.02.2016

Isenbüttel. Wie kommen Frauen in die Politik? Ganz einfach: Wer vor der eigenen Tür etwas bewegen will, kandidiert für die Kommunalwahl im Herbst. Darum warben Petra Otte (SPD), Britta Rösler (CDU), Anne Gaus (Grüne) und Tanja Caesar (IWG) beim ersten Frauenfrühstück.

15.02.2016

Ribbesbüttel. In der Samtgemeinde waren die Ribbesbütteler die Ersten, im Landkreis gehörten sie zu den Vorreitern: Am Samstag feierte die Kinderfeuerwehr „Die kleinen Löschmeister“ ihren zehnten Geburtstag.

14.02.2016
Anzeige