Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Auf einmal 29 Jahre älter
Gifhorn Isenbüttel Auf einmal 29 Jahre älter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 30.04.2018
Ein Blick in die Chronik: Das Foto von diesem Schützenfest in Wasbüttel ist undatiert. Quelle: Schützenverein Wasbüttel
Wasbüttel

Da passt was nicht. Vorsitzender Adrian Mende schmunzelt. „Doch, es passt. Wir sind 2002 um 29 Jahre gealtert.“ In dem Jahr wurde auf einem Scheunenboden eine Königsscheibe von 1868 entdeckt. „Also muss es den Verein vor 150 Jahren schon gegeben haben“, sagt Mende.

Schlichtes Jubiläum

Paul Roepke hat die alte Scheibe restauriert, sie hat jetzt einen Ehrenplatz im Schützenheim. „Wie sie auf den Scheunenboden gekommen ist, weiß kein Mensch“, so Schatzmeister Lutz Harke. Auf alle Fälle beschloss der Schützenverein, das Jubiläum nicht ganz unter den Tisch fallen zu lassen. „Wir halten es aber schlicht“, sagt Pressewart Michael Stips.

In der Festschrift zum 100-jährigen Bestehen ist die Einladung zum Schützenfest abgedruckt, erschienen am 22. Mai 1897 in der Aller-Zeitung. Ähnliche Annoncen gab es auch schon in den Jahren davor, aber bis 2002 war die Scheibe von 1897 eben das älteste bekannte Dokument.

Chronik wird vervollständigt

„Erst von der Neugründung 1952 gibt es Dokumente“, verweist Stips auf die Festschrift. Feuerwaffen waren bis dahin von den Engländern als Besatzungsmacht nach dem Krieg verboten, geschossen wurde trotzdem – mit Armbrust auf dem Schulhof. „Die Junge Gesellschaft hat 1948 den Betrieb wieder aufgenommen“, sagt Mende. Stips ist gerade dabei, die alten Dokumente zu digitalisieren und die Chronik auf der Homepage des Schützenvereins zu vervollständigen.

Bis 1984 wurde im Keller der Schule geschossen. „Dann haben wir das Schützenheim gebaut“, berichtet Mende. In 13 Monaten Bauzeit wurde es errichtet. „Damals war bei VW Kurzarbeit, wir hatten einen guten Polier. Die Gemeinde kam kaum mit der Finanzierung hinterher, so schnell waren wir“, sagt Harke. 11.000 Arbeitsstunden sind notiert.

Von Christina Rudert

Die Polizei sucht Zeugen für eine Schlägerei, die sich bei den Frühlingswiesn in Isenbüttel ereignet hat. Mehrere Gäste gerieten wegen verbotenen Rauchens miteinander in Streit.

27.04.2018

Beim Löschen mit dem Gartenschlauch erlitt der Eigentümer leichte Verletzungen: Ein Holzschuppen in Ausbüttel Siedlung ist am Donnerstagmittag vollständig ausgebrannt.

26.04.2018

Los geht’s: Die Saison am Tankumsee startet am Sonntag, 29. April, mit Großflohmarkt und Familientag. Auf der Promenade wird den Tag über wieder etliches los sein.

26.04.2018