Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Auf dem Feuerwehrhaus weht der Richtkranz

Wasbüttel Auf dem Feuerwehrhaus weht der Richtkranz

Wasbüttel. Die Feuerwehr erweitert ihr Gerätehaus. Der Anbau kommt zügig voran, am Samstag erreichten die Brandschützer mit dem Richtfest ein Etappenziel. So flott kann es ruhig weitergehen: „Die Einweihung würden wir gern noch in kurzen Hosen feiern“, sagte Jens Zirbes.

Voriger Artikel
Sonntag um 13 Uhr fällt der erste Startschuss
Nächster Artikel
Echte Drachenboot-Fahrer schreckt kein Regen

Richtfest gefeiert: Die Wasbütteler Feuerwehr kommt mit dem Anbau an ihr Gerätehaus flott voran, am Samstag kam der Kranz auf das Gebäude.

Quelle: Ron Niebuhr

Der Ortsbrandmeister dankte allen 36 Bauhelfern aus den eigenen Reihen sowie den beteiligten Baufirmen - Rainer Schinkel aus Wasbüttel und Jens Beirith aus Neudorf-Platendorf - fürs kräftige Ranklotzen auf der Baustelle. Die Gemeinde unterstützt die Feuerwehr zudem mit Trecker, Anhänger und Arbeitsgeräten: „Wir hoffen, dass das weiterhin so gut klappt“, sagte Zirbes. Und die Samtgemeinde deckt die Materialkosten bis zu einer Höhe von 20.000 Euro. Besonderes Lob verdienten die Spender: „Unser Konto füllt sich immer mehr“, freute sich Zirbes.

Samtgemeindebürgermeister Hans Friedrich Metzlaff staunte, wie flott die Bauarbeiten laufen: „Das ist beeindruckend.“ Trotz vieler Spenden rüttele man nicht am Zuschuss von 20.000 Euro, versicherte er. Und Bürgermeister Lothar Lau sagte zu, dass man den Brandschützern weiter mit Fahrzeugen und Arbeitsgeräten zur Seite steht: „Wir sind ein Dorf und eine Gemeinde. Das gehört sich einfach so.“

Im Anbau an der nordöstlichen Gebäudeecke möchte die Wehr einen Fahrzeuganhänger sowie Bierzelttische und -bänke unterbringen. Baulich passen die Brandschützer ihn ans bestehende Gerätehaus an: Mauerwerk aus Kalksandstein, rot verklinkert, blaues Rolltor und rotes Ziegeldach mit gleicher Neigung. 727 Arbeitsstunden stecken bisher im Anbau. „Wenn alle weiter bei der Stange bleiben, bringen wir den Anbau schnell über die Bühne.“

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Isenbüttel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr