Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Isenbüttel Auch Edesbüttel liebt es in Weiß und Blau
Gifhorn Isenbüttel Auch Edesbüttel liebt es in Weiß und Blau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 24.10.2016
Edesbüttel goes Oberbayern: Die Oktoberfest-Premiere lockte am Samstagabend 360 Gäste ins weißblaue Festzelt am Freibad. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige

„360 Besucher. Wir sind ausverkauft und rundum zufrieden“, sagte Uwe Beith. Der Vorsitzende und sein Dorfverein richteten erstmals ein Oktoberfest aus. Kräftige Unterstützung erfuhren sie dabei durch Partymacher Bernd Lohmann (www.lohmann-events.de) und Festwirt Walter Stendel. Die Samtgemeinde Isenbüttel überließ dem Dorfverein den Parkplatz am Edesbütteler Freibad mit Strom- und Wasseranschluss. „Dafür ein dickes Dankeschön“, betonte Beith.

Auf dem Parkplatz errichteten die Organisatoren ein zünftiges Festzelt in den Farben Weiß und Blau. Vorgelagerte Kirmesbuden rundeten die erste Edesbütteler Oktoberfestmeile ab. Auf die strömten nach und nach 360 Gäste vornehmlich in Dirndl oder Lederhosen - so wie es sich für eine urbayrische Sause gehört. Im Zelt spielte die Hannoveraner Band Almrausch auf. Zu Schlagern und Volkstümlichem ließ es sich vortrefflich tanzen und schunkeln.

„Es läuft einfach super“, freute sich Beith. Die Oktoberfest-Premiere könne sich wirklich sehen lassen. „Wir haben hier gemeinsam richtig was auf die Beine gestellt“, sagte er. Besonderer Dank galt Günter Heinecke, der den Kartenvorverkauf bravourös managte. Vorsitzender Beith revanchierte sich dafür, indem er Heinecke beim Fassanstich den Vortritt ließ. Und sobald das Freibier floss, startete die Sause voll durch - inklusive Mitklatschen und -stampfen auf dem Boden, den Bänken und gern auch mal den Tischen.

rn

Calberlah. Auf ein großes Jubiläum steuert Calberlah zu: 2018 besteht das Dorf 700 Jahre. Ein Arbeitskreis hat sich gefunden, um Ideen zur Gestaltung zu sammeln. Weitere Vorschläge und Mitwirkende sind gern gesehen.

26.10.2016

Samtgemeinde Isenbüttel. Das Storchennest in den Wiesen zwischen Calberlah und Tangente ist das dritt-produktivste im Landkreis: Mit den vier Jungstörchen aus diesem Jahr haben seit 2006 schon 27 Junge flügge das Nest verlassen, wie Weißstorchbetreuer Hans-Jürgen Behrmann berichtet.

24.10.2016

Isenbüttel. Bürgermeister Peter Zimmermann nutzte die letzte Ratssitzung der Wahlperiode, um Politik und Verwaltung für die gute Zusammenarbeit zu danken. Zudem berichtete er aus dem aktuellen Geschehen in der Gemeinde

20.10.2016
Anzeige